Konzert

Lisbeth Quartett

Lisbeth Quartett

Lisbeth Quartett

© Jochen Quast

Vergangene Termine

Beim JazzFest Berlin 2009 mussten sie, als hauseigenes Showcase vom Jazz Institut Berlin entsandt, gegen einen wilden Haufen ebenso skurriler wie spielwütiger Isländer bestehen. Nur zwei Jahre später kehrt das Lisbeth Quartett, eine der vielseitigsten Nachwuchs-Formationen der aktuellen lokalen Szene, nun ins offizielle Festivalprogramm zurück.

Die Bandmitglieder verfügen über ganz unterschiedliche Backgrounds, die sie elegant in Übereinstimmung bringen: Saxofonistin und Gründerin Charlotte Greve hat ein ausgeprägtes Gefühl für balladeske Stimmungen, schöne melodische Bögen und das präzise Spiel mit kleinsten Nuancen. Neben ihren Kompositionen und einigen Jazz-Standards sind auch Stücke von Pianist Manuel Schmiedel im Programm. Ein ganzes ‘Kaleidoscope’ (an Stimmungen) dazu produziert Bassist Marc Muellbauer. Und Drummer Moritz Baumgärtner ist ein abenteuerlustiger Grenzgänger zwischen Jazz, Alternative Rock und elektronischer Musik.

Charlotte Greve zeigt mit dem Lisbeth Quartett, wie es ist, unkompliziert aufregende Musik zu spielen und bleibt dabei stetig auf der Suche nach der guten Melodie. Für ihre Arbeit mit der Band wurde ihr der JazzBaltica Förderpreis 2010 verliehen.

Besetzung

Charlotte Greve sax
Manuel Schmiedel piano
Marc Muellbauer bass
Moritz Baumgärtner drums (3.11.)
Jonas Burgwinkel drums (4.11.)