Ersan Mondtag

Ersan Mondtag

© Thomas Schröder

Preisverleihung

3sat-Preis

Verleihung an Ersan Montag im Rahmen des Theatertreffens

Seit 1997 vergibt 3sat jährlich im Rahmen des Theatertreffens den 3sat-Preis für eine künstlerisch innovative Leistung an eine*n oder mehrere Künstler*innen aus dem Kreis der eingeladenen Ensembles. 2019 wird der Regisseur Ersan Mondtag für „Das Internat“ ausgezeichnet.

In der Jurybegründung heißt es: „Das Zwischenreich von Theater und bildender Kunst lotet Ersan Mondtag [...] eindrucksvoll aus. Kongenial verbindet er Regie, Bühne und Kostüm zu einer Installation der Angst, einem Diorama der Unterdrückung.“

Verliehen wurde der 3sat-Preis in den vergangenen Jahren an Susanne Wolff, Dimiter Gotscheff, Sebastian Nübling, Katja Haß und Stephan Kimmig, Birgit Minichmayr, Annette Paulmann, Christoph Schlingensief, Nicolas Stemann, Sandra Hüller, Susanne Kennedy, Lina Beckmann, Herbert Fritsch, Milo Rau und Wiebke Puls.

2019 setzt sich die Jury zusammen aus Shirin Sojitrawalla (Theaterkritikerin und Mitglied der Theatertreffen-Jury), Wolfgang Horn (Redakteur bei 3sat) und Daniel Richter (Leitender Dramaturg des Theatertreffens).