Bühne Spezial: Konzert

Bühne spezial: Konzert

© Dave Großmann

Konzert
Bühne Spezial

Lieder von früheren Teilnehmer*innen des Treffens junge Musik-Szene

Einen Einblick in diesen anderen Wettbewerb und ihre Musik geben euch: Lisa Harres, Cloudy June, Marlan Kreßin und Selma Russ.

Wir bitten um vorherige Anmeldung unter

Das Treffen junge Musik-Szene ist der Bundeswettbewerb für junge Musiker*innen von 11 bis 21 Jahren. Solist*innen, Duos und Bands können sich mit ihren selbstgeschriebenen Songs bewerben. Die Preisträger*innen werden zum fünftägigen Treffen im November nach Berlin eingeladen, wo sie ein gemeinsames öffentliches Konzert spielen und sich in verschiedenen Workshops und Sessions miteinander austauschen und musikalisch weiterentwickeln können.

Lisa Harres, 1998 in Darmstadt geboren, ist fasziniert davon, wie Menschen sich ausdrücken, wie sie versuchen, ihre Gedanken und inneren Bilder nach außen zu übersetzen. Sie macht Musik, schreibt, filmt, experimentiert und ist ständig auf der Suche nach neuen Weisen und Medien, um etwas in diese Welt zu bringen. Im kreativen Ausdruck erkennt sie viele heilende Kräfte, in Sound Healing Sessions verbindet sie ihr Wissen über Meditation und Yoga mit ihrer Liebe zu Klängen und Musik. 2015 war sie Preisträgerin beim Treffen junge Musik-Szene und in dessen Rahmen Teilnehmerin des Förderformats Nahaufnahme 2017. Zurzeit studiert sie Soziolinguistik und Theaterwissenschaft in Berlin.

Nach mehreren Wochenend-Sessions und Übernachtungen im Studio stellte Cloudy June Ende 2018 ihre erste EP fertig, die von ihrem besten Freund produziert wurde. Die 20-jährige Halbkubanerin macht seit der sechsten Klasse Musik, hat mit 15 ihre ersten Songs bei SoundCloud hochgeladen und trat ein Jahr später der Death-Metal-Band New Greed als Sängerin bei. Durch die Band erhielt sie neue Inspiration für ihre Solomusik von Künstler*innen wie Opeth, Steven Wilson und Porcupine Tree. Seitdem entwickelte sich ihre Musik zu einem eigenständigen Sound, der verschiedene Einflüsse kombiniert, von Folk & Pop bis hin zu Classic Rock, Soul und Metal, welche alle durch ihre einzigartige Stimme und außergewöhnliches Songwriting miteinander vereint werden.

Die 22-jährige Berlinerin MMarlena Kreßin wächst in einer Theaterfamilie auf. Ihre Kindheit verbringt sie auf Tourneen durch Europa. Dort hat sie erlebt, wie persönliche Erfahrungen in künstlerischer Form auf die Bühne kommen und wie stark sie auf ein Publikum wirken, wenn der Ursprung authentisch ist. In ihren Texten sind die Erfahrungen eines bewussten Älterwerdens verarbeitet. Sie erzählen vom Stagnieren und Wachsen, von Distanz und Nähe, von Trauer und Trost.

Selma Russ, 19 Jahre alt, geboren in Leipzig, begann mit ihrem sechsten Geburtstag Musik zu machen. Zuerst auf der Gitarre, später kamen Gesang und Klavier hinzu. Seit 2017 steht sie mit ihren eigenen Liedern auf Kleinkunst- und größeren Bühnen. In diesem Jahr wurde sie auch Preisträgerin des Treffens junge Musik-Szene. Ihre Songs erzählen von Alltäglichem, aber nie Allgemeinem und von allem Möglichen. Mit Beginn des nächsten Studienjahres wird sie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover studieren.

Mit
Lisa Harres
Cloudy June
Marlan Kreßin
Selma Ruß