Workshop
Parkplatzgarten am Gropius Bau

Umnutzen von Parkraum

Das Beispiel der Nachbarschaft des Gropius Bau

Im Rahmen des Projekts Parkplatzgarten am Gropius Bau soll in diesem Workshop untersucht werden, wie derzeit im öffentlichen Raum die Flächen für Gehwege, Straßen, Parken, Grün oder Spielen aufgeteilt sind – um dann gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie dieser Raum anders gestaltet werden könnte.

Parkplatzgarten am Gropius Bau

Parkplatzgarten am Gropius Bau

© Luis Kürschner

  • Dauer: jeweils 45 min
  • In deutscher Sprache

Vergangene Termine

Öffentlicher Raum kann vieles sein: Ein Ort der Begegnung, Platz zum Verweilen, Spielfläche für Kinder, Bühne für Erzählungen oder Kunst, ein gemeinsames Wohnzimmer, in dem Menschen zusammenkommen, sich bewegen, einkaufen, entspannen oder feiern – ein Raum für alle. Doch im Moment nutzen wir einen großen Teil zum Abstellen privater Autos, die 23 Stunden am Tag gar nicht im Einsatz sind. Ist das eigentlich gerecht? Wie sähe eine Stadt mit weniger Autos aus – und wie ließe sich der Raum anders nutzen?

Mit Heiko Rintelen (Changing Cities e.V.)
Heiko Rintelen arbeitet ehrenamtlich für den Verein Changing Cities e.V., hat dort die Kommunikationsstrategie zum Volksentscheid Fahrrad entwickelt und die Social-Media-Kampagne mit aufgebaut. Außerdem ist er Gründer der Plattform FixMyBerlin.de, die Städte auf dem Weg zur Fahrradstadt durch Planungsoptimierung und gute Kommunikation mit den Bürger*innen unterstützt.

Projektleitung: Ulrike Bruckmann
Projektpartner: Yeşil Çember