© BC architects & studies

© BC architects & studies

Vortrag
In House: Artist in Residence – Otobong Nkanga

The Act of Building

BC architects & studies

Der Architekt und Materialtechnologe Ken De Cooman gibt Einblicke in die forschungsbasierte Arbeit des Architekturbüros BC architects & studies, deren Schwerpunkt auf regionalen Materialtechnologien und der aktiven Einbeziehung lokaler Communitys liegt. Der Vortrag ist Teil von Carved to Flow: Germination von In House: Artist in Residence Otobong Nkanga, ko-kuratiert mit Maya Tounta.

  • Dauer: 2 h
  • In englischer Sprache

Der Akt des Bauens ist zugleich Aktion und Erzählung. Es handelt sich dabei um das komplexe, gemeinschaftliche Bestreben, Infrastrukturen zu errichten, die auf unterschiedlichen Kompetenzen, Demografien, Materialien und Technologien aufbauen. Es hat einen direkten Einfluss auf die Umwelt und bringt die Werte und Ideen eines breiten Netzwerks im Rahmen eines spezifischen Projekts zum Ausdruck.

BC architects & studies befragen den Akt des Bauens, indem sie ihre Gestaltungsprozesse öffnen und die materielle Produktion, Vergabeverfahren, Erzählungen, Wissenstransfer und gemeinschaftliche Organisation mit einbinden.

BC steht für Brussels Cooperation. Der Name hebt hervor, wie BC architects, studies and materials entstanden sind – angebunden an einen Ort und eine Gemeinschaft. BC setzen bei der Architektur an und forschen, experimentieren und bauen Expert*innenwissen auf, bis sie schließlich bei der materiellen Produktion und vertraglichen Übereinkünften ankommen. Als hybrides Büro überschreiten sie die Grenzen zwischen den Disziplinen, indem sie sich aktiv involvieren.