Filmstill aus „Journey to Beijing“

Filmstill aus „Journey to Beijing“

Film
Sundays for Hong Kong

Journey to Beijing

Dokumentarfilm, HK/CN 1998, 35 mm
Regie: Evans Chan

Der viermonatige Marsch von Hong Kong nach Peking im Frühjahr 1997 dient Evans Chan als Prisma, durch das er die vielfältigen Gegenströmungen in Hongkong beobachtet, die als Reaktion auf die Rückgabe der britischen Kronkolonie an China entstanden sind.

  • 112 min
  • In kantonesischer und englischer Sprache sowie in Mandarin mit deutschen Untertiteln

Mit einem bittersüßen Blick auf die letzten Momente einer langen historischen Entwicklung lässt der Regisseur einzelne Teilnehmer*innen zu Wort kommen, so zum Beispiel einen ehemaligen Piloten, der einmal Deng Xiaoping geflogen hat, eine Frau, die die Auflösung der Sowjetunion miterlebte, und einen Mann, der die Liebe zu seiner Frau mit einer Trennung auf die Probe stellen will.

Zwischen den Aufnahmen, die den Verlauf der Wanderung dokumentieren – von Maos Geburtsstätte den Gelben Fluss entlang bis zum Platz des Himmlischen Friedens und der Großen Mauer – vermittelt „Journey to Beijing“ Einblicke in die sich verändernde Stadt Hongkong mit ihren Künstler*innen und Unternehmer*innen, ihren Umweltsorgen, ihren politischen Exilant*innen …