Ausschnitt aus einem Blattskelett

Ausschnitt aus einem Blattskelett

© iStock.com / Lunasix

Workshop & Listening Session
Thinking Together

Whaddya mean, you’re not listening?

  • In englischer Sprache

Vergangene Termine

Anmeldung erbeten:

Nehmen wir an, dass wir immer zuhören – selbst, wenn wir denken, dass es nichts zu hören gibt. Obwohl das Hören oft als eine Aktivität dargestellt wird, die ungeteilte Aufmerksamkeit erfordert, lassen wir uns nicht täuschen: Zuhören geschieht auf vielfältige Art und Weise, bei so vielen vernetzten Aktivitäten, wie an der Schnittstelle von Ohr, Gehirn, Kultur und Gesellschaft zusammenlaufen. Es kann seltsame, paradoxe Formen annehmen, wie das Zuhören, das heimlich eine Musik verfolgt, die den Hintergrund tapeziert, ohne dass es zum Objekt bewusster Aufmerksamkeit wird; oder das Hören eines inneren Soundtracks, der nur im Kopf wiedergegeben wird, und dennoch die Stimmung verändert; oder das von der Sprache geprägte halluzinatorische Hören, das psychedelisch Wahrnehmungen erzeugt, die die Wirklichkeit neu kodieren. In drei dreistündigen Sitzungen bietet der Workshop Übungen, Texte und Klänge, um gemeinsam eine Bestandsaufnahme der Modi vorzunehmen, mit denen wir akustisch der Welt in all ihrem Aufbrausen begegnen.

Mit

Lendl Barcelos (CAN) und Marc Couroux (CAN)