Foto: LUPUS

Klangperformance

Noise from the outside

rECoNStrUcTIVe

Im Rahmen von We’ll be making lots of noise

Im Rahmen des Vermittlungsprojekts We’ll be making lots of noise zeigt der Gropius Bau die ganztägige Klangperformance rECoNStrUcTIVe des elektronischen Soundkünstlers LUPUS. Im Zentrum der Arbeit steht das Zusammenspiel „natürlicher“ Klanglandschaften mit „künstlichen“ Intelligenzen, welches zu einer künstlerisch (re-)konstruktiven Spannung führen soll.

  • 9 Stunden
  • In englischer, deutscher und französischer Sprache
  • offen für alle Altersgruppen

Vergangene Termine

Unter dem Titel Noise from the outside entwerfen verschiedene Künstler*innen des Projekts We’ll be making lots of noise Vermittlungsformate, die sich auf die Erforschung der uns umgebenden Geräuschlandschaften beziehen.

Aus diesem Anlass lud der Gropius Bau auch den elektronischen Komponisten LUPUS ein, in einem sechsmonatigen Praktikum für We’ll be making lots of noise eine Arbeit zu entwickeln, in der er seine audiovisuellen Landschaften für die Interaktion mit dem Publikum öffnet.

Für die ganztägige Sound-Performance rECoNStrUcTIVe arbeitet LUPUS rekonstruktiv mit Field-Recordings, d.h. Ursprung jeder Komposition ist eine Raumklang-Aufnahme.

Daraus entstehen 16 Kompositionen, mit denen LUPUS unter Verwendung zweier Künstlicher Intelligenzen improvisiert.