Gespräch / Avtonomi Akadimia
Down to Earth

Avtonomi Akadimia — Akademie für Transformation

Indigene Wissensformen

Thomas Oberender im Gespräch mit Joulia Strauss

Anlässlich der erstmals in Berlin stattfindenden aktivistischen Avtonomi Akadimia treffen sich deren Gründerin Joulia Strauss und Thomas Oberender zum Gespräch. Die Avtonomi Akadimia gedenkt in einer dreißigtägigen Zeremonie indigenen Aktivist*innen mit Skulpturen, Aktionen, Lectures und Workshops.

  • 30 min
  • In deutscher und englischer Sprache

Die von Joulia Strauss gegründete und organisierte Avtonomi Akadimia ereignet sich normalerweise in dem öffentlichen Garten Akadimia Platonos in Athen, wo Platon vor fast 2.500 Jahren gelehrt hat. Im Rahmen der Ausstellung wird die Avtonomi Akadimia zum ersten Mal in Berlin stattfinden. In diversen Workshops und Vorträgen werden Schaman*innen, Meister und Curanderos, Klimaforscher*innen, Philosoph*innen und Künstler*innen gegensätzliche Formen des Wissens hybridisieren und eine indigenisierte Akademie als das down-to-earth des Europäischen Bildungssystems hervorbringen.

Avtonomi Akadimia:
Organisation, Kommunikation, wissenschaftliche Mitarbeit – Tania Hron
Gewandmeisterin – Kristina Weiß-Busch
Upcycling-Künstlerin – Gabi Bartels
Schneiderin – Nina Janßen-Braje
Zeichnungen – Anastasia Efstathiadi, Antigone Theodorou, Raha Amiri, Marc Müller
Bildhauerische Restauration – Juliane Köthe, Mareike Zahn
Shipibo-Stickereien – Isabel Franquines Bardales, Dorcas Maynas Romayna, Emilda Sanchez Barbaran, Keila Rojas Martinez
Social Media – Anastasia Efstathiadi