Workshop

Masculinities: Familienworkshop

Zur Ausstellung Masculinities: Liberation through Photography

Was heißt es, sich heutzutage mit Männlichkeitsbildern zu beschäftigen? Welche Handlungen und Objekte in unserer Umgebung nehmen wir als „männlich“ wahr? Wem wird das „männlich“ sein zugeschrieben und zugeordnet? Welche Möglichkeiten und Ausgrenzungen entstehen daraus für jede Person in unserer Gesellschaft? Was bringt uns überhaupt dazu, diese Fragen zu stellen?

Foto: Laura Fiorio

  • 120 min.
  • In deutscher Sprache

Vergangene Termine

Anhand dieser Fragen soll im Workshop ein Dialog entstehen, in dem jede*r Teilnehmer*in aus der eigenen Erfahrung sprechen kann und den eigenen Standpunkt vertreten aber auch infrage stellen kann. Wir sammeln gemeinsam Begriffe, Gefühle und gedankliche Verbindungen zum Thema der Ausstellung Masculinities: Liberation through Photography. Dieser Dialog führt zu einer darstellenden Fotoproduktion, die unsere theoretische Auseinandersetzung praktisch widerspiegeln soll. Ziel des Workshops ist es, die Ebenen der Repräsentation von Männlichkeit(en) aufzuzeigen und sie durch Gespräche und Fotografien unter die Lupe zu nehmen.