Konzert / On Demand
Jazzfest Berlin Radio Edition

Hydropuls

Livestream aus Saarbrücken (SR 2 Kultur)

Hydropuls ist eine hochenergetische Jazz-Funk-Combo, die rohe Kraft und akribische Improvisation in Einklang bringt.

Hydropuls

Hydropuls

© Peter Gundahl

Jazzfest Berlin on Demand
Sehen Sie dieses und weitere Studio-Konzerte lokaler Künstler*innen ab 6. November auf Jazzfest Berlin on Demand!

Geleitet wird das düstere Quintett aus Saarbrücken vom Posaunisten Christof Thewes – einem altgedienten Improvisator, der bereits mit Squakk und Die Enttäuschung zusammengearbeitet hat und derzeit in Alexander von Schlippenbachs Globe Unity Orchestra spielt – und dem E-Bassisten Tom Lengert. Lengert ist gebürtiger Franzose mit Wurzeln im Hardrock. Hydropulsʼ feuriger Ansatz verschmilzt freie Improvisation mit einer groovelastigen Jazz-Rock-Struktur. Thewes und Bariton-Saxofonist Hartmut Oswald prägen die kraftvollen melodischen Formen des Quintetts mit ihrem schroffen, tosenden und dennoch fließenden Sound im unteren Frequenzbereich über einem aufgewirbelten Boden aus Funk. Im Spiel von Gitarrist Johannes Schmitz wiederum fließen Funk und Rock ineinander und erinnern an das hektische Chaos der New Yorker No-Wave-Szene Ende der 1970er-Jahre. Ihre kompakten Songstrukturen durchbrechen die fünf Musiker mit selbstsicherer Wucht, machen dem Titel ihres nächsten Albums „High Speed Underground“ alle Ehre, wenn sie ihre Soli in rasanten Tempi entfesseln. Doch die komplexen Kompositionen von Thewes und Lengert sind nicht minder raffiniert als aggressiv – und in der Wucht ihrer Attacke offenbart die Band messerscharfe Präzision.

Dieses Konzert ist Teil der Jazzfest Berlin Radio Edition

Christof Thewes trombone, composition
Hartmut Oßwald baritone-sax
Tom Lengert bass, composition
Johannes Schmitz guitar
Martial Frenzel drums