Reading Group

Queer of Colour Critique

“Connected within that Light”: Reading/Theory Group Series mit Kathy-Ann Tan

Die Ausstellung Masculinities: Liberation through Photography wird von einem Lesekreis begleitet, der zur gemeinschaftlichen Lektüre und Diskussion von Texten einlädt. In der zweiten Sitzung werden wir uns damit befassen, wie Vorstellungen von Erotik, Intimität und Begehren in zwei Texten von Audre Lorde und Sharon Holland verhandelt werden.

Masculinities: Liberation through Photography, Installationsansicht, 16. Oktober 2020 bis 10. Januar 2021, Gropius Bau

Foto: Luca Girardini

Die Anmeldung war bis zum 23. November möglich.

Im Lesekreis werden wir besprechen, wie Schwarze und indigene Körper sowie Bodies of Colour oft nicht nur rassifiziert, sondern auch sexualisiert werden. Außerdem soll diskutiert werden, wie die beiden Texte ermächtigende Möglichkeiten eröffnen um neu zu denken, wie tief die Kraft des Erotischen von Womxn of Colour in ihren Kämpfen und ihrem Widerstand gefühlt, gelebt und erlebt werden kann.

Texte
Audre Lorde, Uses of the Erotic: The Erotic as Power (from Sister Outsider, 1984)
Sharon Holland, Desire, or “A Bit of the Other” (from The Erotic Life of Racism, 2012)

Die drei Sitzungen bilden den Auftakt zur Connected within that Light: Eine Reihe von Lese-/Theoriegruppen im Gropius Bau, die das Ausstellungsprogramm der Institution in den Jahren 2020 und 2021 lose begleitet und ergänzt. Sie wird von der in Berlin lebenden unabhängigen Kuratorin, Schriftstellerin und Wissenschaftlerin Kathy-Ann Tan konzipiert und realisiert.

* Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung der KBB, die Sie hiermit zur Kenntnis nehmen. Mit der Teilnahme an dem Workshop erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial einverstanden.