Measure for Measure

Measure for Measure

© Neil Libbert

Theater

Measure for Measure

von William Shakespeare

Simon McBurney / Complicite (London)

  • 2 h 10 min, ohne Pause
  • In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Publikumsgespräch am 17. Dezember im Anschluss an die Vorstellung

Was passiert, wenn ein Herrscher die Macht an seinen Stellvertreter übergibt und dann inkognito durch die Straßen wandert, um zu beobachten, wie sich die Dinge entwickeln? Was, wenn eben dieser Stellvertreter, besessen davon, den sittlichen Verfall der Gesellschaft zu stoppen, selbst von erotischer Gier gepackt wird? Und was, wenn ein junger Mann wegen Unzucht zum Tode verurteilt wird und der Preis für sein Leben die Unschuld seiner Schwester sein soll, die kurz vor dem Eintritt ins Kloster steht?

„Maß für Maß“ ist eines von Shakespeares widersprüchlichsten und am wenigsten einzuordnenden Stücken – eine dunkle Komödie, voller ätzender Komik, unerträglicher Grobheiten, aber auch seltsamer Zartheit. Simon McBurney, der selbst die Rolle des Herzogs spielt, gelingt es, sowohl die Schwindel erregende Korruption der Macht wie die Gefühle von Menschen zu zeigen, die durch die unglücksselige Verbindung von Sex und Tod zerstört werden.

Complicite sind in Berlin keine Unbekannten. Nach „The Three Lives of Lucie Cabrol“ (1995) und „The Caucasian Chalk Circle“ (1997) war im Haus der Berliner Festspiele 2001 ihr Schostakowitsch-Projekt „The Noise of Time“ zu sehen.

Besetzung

Regie Simon McBurney
Bühne Tom Pye
Lichtdesign Paul Anderson
Sound Christopher Shutt
Projektionen Sven Ortel für mesmer
Kostüme Christina Cunningham

Simon McBurney Duke
Mike Grady Escalus
Angus Wright Angelo
Ajay Naidu Lucio
Clive Mendus First Gent
Tamzin Griffin Mistress Overdone
Richard Katz Pompey
Ben Meyjes Claudio
Craig Parkinson Provost
Steven Crossley Friar Peter
Naomi Frederick Isabella
Kostas Philippoglou Elbow
Jamie Bradley Servant to Angelo
Katie Jones Juliet
Anamaria Marinca Mariana
Johannes Flaschberger Barnadine

In allen weiteren Rollen Mitglieder der Compagnie

Eine Koproduktion von Complicite mit dem National Theatre, London
Unterstützt von Orange, British Airways und dem British Council