Online-Gespräch

Carved to Flow

Mit Otobong Nkanga, Nuno Vasconcelos und Clara Meister

Im Rahmen der Ausstellung Otobong Nkanga: There’s No Such Thing as Solid Ground

Zum Livestream

Die Künstlerin Otobong Nkanga und der Architekt Nuno Vasconcelos sprechen über das Projekt Carved to Flow im Gropius Bau. Das Gespräch zielt auf einen Austausch über die konzeptionellen Ideen des Projekts ab, stellt die Workshops der letzten Wochen vor und gibt einen Einblick in die Forschung rund um Baumethoden mit Erde.

Otobong Nkanga, Carved to Flow, Gropius Bau (2020)

Otobong Nkanga, Carved to Flow, Workshopraum, Gropius Bau, 2019–2020

Foto: Laura Fiorio

  • 90 min
  • In englischer Sprache

Vergangene Termine

Livestream
Die Veranstaltung wird hier live übertragen.

Das Projekt Carved to Flow ist als unterstützende Struktur konzipiert, die in die Kunst und den sozialen Bereich eingebettet ist. Es besteht aus drei Stadien, das erste war das Laboratory, das zweite trug den Titel Warehouse and Distribution und das dritte Stadium Germination. Im Gropius Bau war dieses dritte Stadium Teil von Nkangas Einzelausstellung There’s No Such Thing as Solid Ground und wurde als Arbeitsraum von Nuno Vasconcelos geleitet. Es konzentrierte sich auf lokale Ökologien durch Forschung und Wissensaustausch und war eine offene Einladung zu Gesprächen in diesem Raum.