Livestream Video
Halim El-Dabh

Halim El-Dabh – Invocations

Livestream aus dem Haus der Berliner Festspiele und aus SAVVY Contemporary

Dieses gemeinsame Projekt von MaerzMusik und SAVVY Contemporary präsentiert Konzerte, Lectures und Filmarbeiten rund um den ägyptisch-amerikanischen Musiker, Komponisten, Elektronik-Pionier, Musikologen und Lehrer Halim El-Dabh (1921–2017). Uraufführungen von Sofia Jernberg, Mazen Kerbaj, Ute Wassermann, Mena Mark Hanna und anderen.

Eine frühe Form grafischer Notation aus Ägypten (Ausschnitt)

Eine frühe Form grafischer Notation aus Ägypten (Ausschnitt), dokumentiert in dem Buch „Musicologie pharaonique“, Kehl am Rhein 1956 des Musikethnologen Hans Hickmann.

Vergangene Termine

Die Festivalausgabe 2021 findet digital statt.
Sehen Sie diese Veranstaltung im Festivalstream oder auf MaerzMusik on Demand

Programm
 

Live aus dem SAVVY Contemporary

Raum Eins: Beyond a Note. Annotating Halim El-Dabh

16:00
In Erinnerung an Bona Kingsley Manga Bell

16:10
Halim El-Dabh speaks

16:15
Begrüßung
SAVVY Contemporary begrüßt Halim El-Dabh in Berlin zu einem Gespräch mit dem Team hinter dieser wachsenden Arbeit und Forschung, die neue Wege der Beziehung, des Zuhörens und des Lesens der Geschichte unserer Vorfahren erforscht.
Mit Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Lynhan Balatbat-Helbock, Berno Odo Polzer und Kamila Metwaly für eine kollektive Reflektion.

16:30
Uraufführung
Ali Hasan, 2021, „Melanging Rhythms“

16:55
Tanz-Intermezzo
Lois Alexander, 2021, „Meditation in White Sounds Variation #1“

17:05
Panel 1: „Annotating Halim El-Dabh“
Jessica Ekomane, Lorenzo Sandoval and Ali Hasan im Gespräch mit Lynhan Balatbat-Helbock

17:50
Visuelles Intermezzo
Ali Demirel: „Visual responses to the sonic compositions of Halim El-Dabh“
„Taabir El-Zaar“, 1944 (1’58) und „Electronic Fanfare“, 1959-61 (7’07)

Live aus dem Haus der Berliner Festspiele

Raum Zwei: Beyond a Fragment. Mekta in the Art of Kita

18:00
Uraufführung
Mena Mark Hanna, 2021, „For Halim“
Ein Solostück für Stimme geschrieben für Sofia Jernberg

18:10
Sofia Jernberg, 2015, „One Pitch: Birds for Distortion and Mouth Synthesizers“

18:30
Sofia Jernberg, 2021, „To Bathe Sore Hearts“

Live aus dem SAVVY Contemporary

18:40
Halim spricht

18:45
Tanz-Intermezzo
Lois Alexander, 2021, „Meditation in White Sounds Variation 2“

19:00
Panel 2: „Mekta in the Art of Kita“
Jessie Cox, Mena Mark Hanna und Magda Mayas im Gespräch mit Bonaventure Soh Bejeng Ndikung

19:45
Visuelles Intermezzo
Ali Demirel: „Visual responses to the sonic compositions of Halim El-Dabh“
„Laiyla and the Poet“, 1959, „Visitation No. 8“ (3’20) and „Visitation No. 4“ (4’06)

Live from Haus der Berliner Festspiele

20:00
Uraufführung
Ute Wassermann und Mazen Kerbaj, 2021, „Revisitations“

Live from SAVVY Contemporary

Raum Drei: Beyond the Score. Untiming Time in Halim El-Dabh

20:45
Tanz-Performance
Medhat Aldaabal, 2021, „Hulm Part 1“
Mit Bildmaterial von Ali M. Demirel

21:05
Das SAVVY-Team liest Halim El-Dabh

21:20
Uraufführung
Jessie Cox mit Wu Wei und Nicola Hein, 2021, „Sound Is Where Drums Meet“

Live aus dem Haus der Berliner Festspiele

22:00
Uraufführung
Jessica Ekomane, 2021, „Music Enriched by Traditions from the Depth of Time“

Live aus dem SAVVY Contemporary

22:35
Uraufführung
Magda Mayas, 2021, „Poetic Friction – Sounding Halim El-Dabh’s Piano Work“

23:05
Tanz-Intermezzo
Lois Alexander, 2021, „Meditation in White Sounds Variation 3“

23:20
Panel 3: „Beyond the Score. Untiming Time in Halim El-Dabh“
Ute Wassermann, Mazen Kerbaj and Sofia Jernberg im Gespräch mit Kamila Metwaly

23:55
Tanz-Performance
Medhat Aldaabal, 2021, „Hulm Part 2“

00:15
Halim spricht

In Zusammenarbeit mit SAVVY Contemporary