Konzertfilm / On Demand

Quatuor Bozzini

In Zeiten Corona bedingter Reisebschränkungen, macht ein exklusiv in Montreal produzierter Konzertfilm mit dem Quatuor Bozzini die Uraufführung des 4. Streichquartett des Schweizer Komponisten Jürg Frey auch für das MaerzMusik-Publikum zugänglich. Der Film wird auf MaerzMusik on Demand zu sehen und zu hören sein.

Ansicht der Saaldecke im Haus der Berliner Festspiele vor dem Umbau 2010

Ansicht der Saaldecke im Haus der Berliner Festspiele vor dem Umbau 2010

© Berliner Festspiele, Foto: Kordula Rüter

Der Schweizer Komponist Jürg Frey (*1953) ist ein Meister der weiten, ruhigen Klanglandschaften. Mit seinem Sinn für die elementare Qualität von Klang, seiner Materialsensibilität und seiner kompositorischen Präzision erschafft er Werke von großer innerer Kraft und durchdringender Gelassenheit. Die Uraufführung seines neuen Streichquartetts mit dem kanadischen Quatuor Bozzini ist nun bei der Online-Ausgabe von MaerzMusik 2021 zu erleben – als exklusiv in Montreal produzierter Konzertfilm, der die Premiere dieses einstündigen Werkes einem weltweiten Publikum zugänglich macht.

Programm

Jürg Frey
Streichquartett Nr. 4 (2018–2020)
Uraufführung

Besetzung

Quatuor Bozzini
Clemens Merkel, Violine
Alissa Cheung, Violine
Stéphanie Bozzini, Viola
Isabelle Bozzini, Violoncello

John Klepko Ton
Lucie Bazzo Licht
Robin Pineda Gould Kameraregie