Keynote / Livestream
TT Kontext / Practice What You Preach

Männlich, weiblich, divers.

Genderperspektiven auf die 10er Auswahl

Die Theaterwissenschaftlerinnen Katharina Rost und Jenny Schrödl schauen aus feministischer und genderkritischer Perspektive prüfend auf die 10er Auswahl des Theatertreffens.

  • 20 min
  • In deutscher Sprache mit englischer Simultanübersetzung

Die Festivalausgabe 2021 findet digital statt.
Den Link zum Stream stellen wir ab 13. Mai um 12 Uhr an dieser Stelle bereit.
Diese Veranstaltung ist bis auf Weiteres verfügbar.

Das Theater nutzt Genderperformances, um sich verständlich zu machen. Geschlecht wird in seiner Konstruiertheit offenbart, verändert oder einfach abgelegt und vergessen. Oft bedient sich die Darstellung aber auch Stereotypen und lässt rückläufige Geschlechterbilder in Dramenvorlagen unkommentiert. Wie wird Geschlecht wahrnehmbar gemacht? Was bricht Normen auf und welche Darstellung reproduziert sie bloß? Die Theaterwissenschaftlerinnen Katharina Rost und Jenny Schrödl haben die Inszenierungen der 10er Auswahl unter die Lupe genommen und zeigen, wie eine feministische Ästhetik aussehen kann und was red flags sind.

Mit

Katharina Rost Universität Bayreuth
Jenny Schrödl Freie Universität Berlin