Lesung / Livestream
Focus Living Theatre

„Das Theater leben“ von Julian Beck

Erstmals erscheinen die gesammelten Schriften des Malers, Aktivisten und Poeten Julian Beck, zusammen mit Judith Malina Gründer des revolutionären Living Theatre, in deutscher Übersetzung. In einer kurzen Lesung stellen Jana Auburger und Hannah Heinzelmann Auszüge des Buches vor.

  • 15 min
  • In deutscher Sprache

Die Festivalausgabe 2021 findet digital statt.
Den Link zum Stream stellen wir ab 13. Mai um 12 Uhr an dieser Stelle bereit.
Diese Veranstaltung ist bis auf Weiteres verfügbar.

Julian Becks „The Life of the Theatre“, 1972 erstmals herausgegeben, gehört zu den Klassikern der politisch-aktivistischen Theaterliteratur. Dennoch lagen die Miniaturen, Briefe und Gedichte, in denen der Maler, Poet und Anarchist Einblicke in seinen Theaterbegriff gibt, Gesellschaftskritik übt und philosophisch-spirituelle Gedanken teilt, bisher nicht in deutscher Übersetzung vor. Ab 16. Mai 2021 ist Julian Becks „Das Theater leben“ im Verlag Theater der Zeit erhältlich, übersetzt von Beate Hein Bennett und Anna Opel, entstanden in Zusammenarbeit mit den Berliner Festspielen und herausgegeben von Thomas Oberender. In einer kurzen Lesung stellen Jana Auburger und Hannah Heinzelmann ausgewählte Passagen des Buches vor.

Mit

Jana Auburger, Hannah Heinzelmann Studierende der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (Studiengang Schauspiel)