Konzert

English Baroque Soloists, Monteverdi Choir

John Eliot Gardiner, Leitung
Händel | Bach

Nahezu zeitgleich sind die Werke von Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach entstanden, die John Eliot Gardiner mit den English Baroque Soloists und dem Monteverdi Choir beim Musikfest Berlin präsentiert. Beeindruckende Zeugnisse aus dem Frühwerk der beiden großen Barockmeister!

John Eliot Gardiner

John Eliot Gardiner

Foto: Sam Parker © Getty Images

Vergangene Termine

Abendprogramm English Baroque Soloists 03.09.2021 PDF, 2,6 MB

Konzerte online
Livestream des Konzerts in der Digital Concert Hall,
verfügbar am 3. September 2021, 20:00
Aufzeichnung des Konzerts auf Musikfest Berlin on Demand,
Verfügbarkeit noch offen

Die Musik zweier hochbegabter jugendlicher Heißsporne präsentieren der Monteverdi Choir und die English Baroque Soloists unter John Eliot Gardiner beim Musikfest Berlin. Georg Friedrich Händel hielt sich 1707 als 22-Jähriger in Rom auf und sorgte unter den führenden Adligen und Kirchenmännern mit seinen außergewöhnlichen musikalischen Fähigkeiten für große Begeisterung. Obgleich Lutheraner aus dem Kernland der Reformation, wurde er im Zentrum des Katholizismus mit prestigeträchtigen Kompositionsaufträgen überhäuft: Die große Psalmvertonung „Dixit Dominus“ schrieb er für eine feierliche Vespermusik in der Kirche Santa Maria in Monte Santo an der Piazza del Popolo, die Solokantate „Donna che in ciel“ für einen Gedenkgottesdienst in der Kirche Santa Maria in Ara Coeli auf dem Kapitolshügel.

Exakt im selben Jahr arbeitete der ebenfalls 22-jährige Johann Sebastian Bach mehr als 1.000 km weiter nördlich mit Ehrgeiz an seiner musikalischen Laufbahn. Unzufrieden mit seiner bisherigen Anstellung in Arnstadt, bewarb er sich auf die vakante Organistenstelle an der Blasiuskirche in der Freien Reichsstadt Mühlhausen und erhielt nach einem Probespiel Ostern 1707 den Zuschlag. Beeindruckt waren die Ratsherren wohl nicht nur über Bachs virtuoses Orgelspiel, sondern auch über die Darbietung einer außergewöhnlichen Kantate, die Bach im Gepäck hatte: „Christ lag in Todes Banden“. Alle sieben Strophen dieses berühmten Osterchorals von Martin Luther werden dabei in unterschiedlicher Satzweise durchgeführt. So etwas hatte man noch nie zuvor gehört – nicht nur in Mühlhausen …

Konzertprogramm

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
Donna, che in ciel di tanta luce splendi HWV 233 (1708)
Kantate für Sopran, Chor und Orchester

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Christ lag in Todes Banden BWV 4 (1707)
Kantate für Soli, Chor und Orchester

Georg Friedrich Händel
Dixit Dominus HWV 232 (1706/07)
Kantate für Soli, Chor und Orchester

Eine Veranstaltung der Berliner Festspiele / Musikfest Berlin