Konzert

Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO)

Enno Poppe, Leitung
Webern | Saunders

Rebecca Saunders und Anton Webern – eine der interessantesten Klangforscher*innen unserer Zeit trifft auf den Klassiker der Moderne und dessen präzisen Minimalismus. Das Lucerne Festival Contemporary Orchestra unter der Leitung von Enno Poppe widmet sich bei seinem Musikfest Berlin-Gastspiel dieser vielversprechenden Kombination.

Rebecca Saunders

Rebecca Saunders

© Astrid Ackermann

Vergangene Termine

Abendprogramm Lucerne Festival Contemporary Orchestra 09.09.2021 PDF, 2,7 MB

Konzerte online
Livestream des Konzerts in der Digital Concert Hall,
verfügbar am 9. September 2021, 20:00
Aufzeichnung des Konzerts auf Musikfest Berlin on Demand,
verfügbar 10. September 2021, 16:00 – 20. September 2021, 16:00

Garantiert einmalig ist das Erlebnis des Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO). In diesem temporären Melting Pot treffen herausragende junge Instrumentalist*innen aus aller Welt auf die besten Dirigent*innen und zugleich auf neue Kompositionen und Meilensteine der Avantgarde. Die Orchesterbesetzung ändert sich mit jedem Festivaljahr – worauf man allerdings blind vertrauen kann, sind die außergewöhnliche Qualität und Ausstrahlung des fluktuierenden Klangkörpers, der im Musikleben Spuren hinterlässt.

Beim Musikfest Berlin spielt das Orchester unter der Leitung von Enno Poppe. Wie der Pianist Nicolas Hodges und die Schlagzeugsolisten Dirk Rothbrust und Christian Dierstein gehört er zu den renommiertesten und leidenschaftlichsten Interpret*innen des zeitgenössischen Repertoires.
Mit dem Lucerne Festival Contemporary Orchestra (LFCO) und Nicolas Hodges bringt Enno Poppe das Klavierkonzert von Rebecca Saunders zur Uraufführung. Die in Berlin lebende Britin ist für ihre Imaginationskraft und eine besonders intensive und fruchtbare Zusammenarbeit mit ihren Interpret*innen bekannt. Auch mit ihrem gefeierten Konzert für die beiden Soloschlagzeuger und Orchester betritt sie klangliches Neuland. Die Konfrontation ihrer Werke mit der Musik Anton Weberns – einem Klassiker der Moderne – verspricht spannende Perspektivwechsel.

Konzertprogramm

Rebecca Saunders
void (2013/14)
for percussion duo and orchestra

Anton Webern
Variationen für Orchester op. 30 (1940)

Anton Webern (1883 – 1945)
Symphonie op. 21 (1927/28)

Rebecca Saunders (*1967)
to an utterance (2020)
for piano and orchestra
Roche Commission für das Lucerne Festival

Deutsche Erstaufführung

Das Gastspiel des Lucerne Festival Contemporary Orchestra ist eine Fortsetzung des Rebecca Saunders-Porträts 2020, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.


Logo Hauptstadtkulturfonds


Eine Veranstaltung der Berliner Festspiele / Musikfest Berlin