Reading Group

(Intersectional) Feminisms and Intimacy

Connected within that Light: Reading/Theory Group Series mit Kathy-Ann Tan

Der Lesekreis (Intersectional) Feminisms and Intimacy lädt zur gemeinsamen Lektüre und Diskussion von Texten ein. In der ersten Sitzung werden wir Texte von Audre Lorde lesen.

Vergangene Termine

Diese Sitzung ist komplett ausgebucht, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Audre Lorde bietet den Mächtigen die Stirn, indem sie artikuliert, wie sich die gelebten Erfahrungen von BIPoC-Frauen* von denen weißer Frauen unterscheiden. In dieser Sitzung werden wir untersuchen, auf welche Weise Kunst diese Realität reflektiert und die intersektionale Unterdrückung queerer BIPoC-Communitys auf der ganzen Welt kritisiert und herausfordert. Wir werden dafür Carrie Mae Weems’ The Kitchen Table Series (1990) und Lorna Simpsons Interiors (2009) mit Zanele Muholis Faces And Phases (2006–2014) und Of Love and Loss (2014) in Verbindung setzen.

Texte
Audre Lorde, Age, Race, Class, and Sex: Women Redefining Difference (aus Sister Outsider, 1984)
Audre Lorde, Uses of the Erotic: The Erotic as Power (aus Sister Outsider, 1984)

Die Sitzungen werden in englischer Sprache abgehalten, Diskussionen in deutscher Sprache sind jedoch willkommen. Die Texte werden im Vorfeld nach Ablauf der Anmeldefrist an alle Teilnehmenden verschickt.

Die drei Sitzungen sind eine Fortsetzung von Connected within that Light , einer Reihe von Lese-/Theoriegruppen im Gropius Bau, die das Ausstellungsprogramm der Institution in den Jahren 2020 und 2021 lose begleitet und ergänzt. Sie wird von der in Berlin lebenden unabhängigen Kuratorin, Schriftstellerin und Wissenschaftlerin Kathy-Ann Tan konzipiert und realisiert.

* Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung der KBB, die Sie hiermit zur Kenntnis nehmen.