Reading Group

Bodies, Spaces, Archives

Connected within that Light: Reading/Theory Group Series mit Kathy-Ann Tan

Der Lesekreis Bodies, Spaces, Archives lädt zur gemeinsamen Lektüre und Diskussion von Texten ein. In der ersten Sitzung werden wir Texte von Amber Jamilla Musser und Alexis Pauline Gumbs lesen.

Wu Tsang, Untitled (Library Studies), 2013–2014/2019

Wu Tsang, Untitled (Library Studies), 2013–2014/2019. Fotografien, digitale C-Prints auf Alu-Dibond, je 20 x 30 cm

Courtesy: die Künstlerin, Galerie Isabella Bortolozzi, Cabinet und Antenna Space

Eine Registrierung ist nicht mehr möglich, da das Event bereits vollständig ausgebucht ist.

Diese Sitzung bildet den Auftakt zu einer Reihe von drei Lesungen, in denen wir uns mit der Frage beschäftigen, wie unterschiedliche Körper und Subjektivitäten verschiedene Räume einnehmen, durch sie navigieren, von ihnen befragt werden, in ihnen willkommen sind oder von ihnen ausgeschlossen werden – von intimen bis hin zu institutionellen Räumen. Ausgehend von der Vorstellung, dass unsere Körper unsere ersten Archive sind, werden wir diskutieren, wie das körperliche Archiv ein primärer Ort der Selbstdarstellung, Ermächtigung, Heilung und Transformation sein kann. In dieser Sitzung werden wir Auszüge aus den Büchern Sensual Excess: Queer Femininity and Brown Jouissance (2018) von Amber Jamilla Musser und M Archive: After the End of the World (2018) von Alexis Pauline Gumbs lesen. Dabei werden wir uns – in Bezug auf die Fotografien von Lyle Ashton Harris und anderen – mit Begriffen wie Fleischlichkeit, Intimität, Widerstand und dem Körper als Ort der Wissensproduktion auseinandersetzen.

Texte
Alexis Pauline Gumbs, M Archive: After the End of the World, 2018
Amber Jamilla Musser, Sensual Excess: Queer Femininity and Brown Jouissance, 2018

Die Sitzungen werden in englischer Sprache abgehalten, Diskussionen in deutscher Sprache sind jedoch willkommen. Die Texte werden im Vorfeld nach Ablauf der Anmeldefrist an alle Teilnehmenden verschickt.

Die drei Sitzungen sind eine Fortsetzung von Connected within that Light: Eine Reihe von Lese-/Theoriegruppen im Gropius Bau, die das Ausstellungsprogramm der Institution in den Jahren 2020/21 lose begleitet und ergänzt. Sie wird von der in Berlin lebenden unabhängigen Kuratorin, Schriftstellerin und Wissenschaftlerin Kathy-Ann Tan konzipiert und realisiert. Die Sitzungen finden vor Ort im Gropius Bau statt.

Für die Teilnahme an den Sitzungen ist ein Nachweis über einen vollständigen Impfschutz, ein negatives tagesakutelles Testergebnis oder der Nachweis einer überstandenen COVID-19-Infektion erforderlich. Das Tragen einer Maske ist auch am Platz Pflicht.

* Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung der KBB, die Sie hiermit zur Kenntnis nehmen.