Kino
70 Jahre Berliner Festspiele

Zirkus, Circus, Cirque

Berliner Festwochen 1978
Farbe
Film von Thilo Fischer

Das Festival mit dem polyglotten Titel „Zirkus, Circus, Cirque” von 1978 war eines der erfolgreichsten Festivals in der Festwochen-Geschichte und wie es dem Zirkus ähnlich ist, vielleicht eines der wenigen, bei dem auch Tiere und Kinder eine vordergründige Rolle spielten.

Ein rotblau gestreiftes Zirkuszelt, das unter freiem Himmel auf einen kargen Platz aufgeschlagen ist. Vor dem Zelt ist eine Gruppe von sieben Personen unterschiedlichen Alters zu sehen. Ein Teil der Gruppe ist gerade dabei in das Zelt zu gehen, der andere Teil steht davor.

Zirkus, Circus, Cirque, Berliner Festwochen 1978. Film, 109'51", Farbe, Ton. Filmstill

© RBB | Courtesy of the artists

  • 110 min

In einer für dieses Kinoprogramm neu zusammengestellten Archivfilm-Collage sehen sie Highlights des 78er-Zirkus-Festivals u. a. mit dem französischen Cirque Gruess, dem deutschen Circus Barum, dem Schweizer Clown Dimitri und einmaligen Manegedarbietungen der Gruppe Neue Musik Berlin. Den Abschluss bilden Ausschnitte aus „Varieté Varieté” des Tübinger Zimmertheaters unter der Regie von Helfried Foron nach den Plänen und Skizzen von Oskar Schlemmer. Daneben werden auch Fragen der Tierhaltung und des Zirkusmanagement erörtert und über die lange Tradition des Zirkus gesprochen.

Mit

Circus Barum, Circus Safari, Cirque Gruss, Tänzer der Deutschen Oper Berlin, Gruppe Neue Musik, Kaspar Fischer, Clown Dimitri und Varieté, Varieté nach Oskar Schlemmer von Helfried Foron

© RBB | Courtesy the Artists