Aufführung

This Joy

Tino Sehgal

Für „This Joy“ widmet sich Tino Sehgal mit neun Darsteller*innen der Musik Ludwig van Beethovens und übersetzt die von ihr ausgehende Begeisterung mit physischen Begegnungen.

„Freude trinken alle Wesen / An den Brüsten der Natur /Alle Guten, alle Bösen / Folgen ihrer Rosenspur.“ Schillers Ode an die Freude wurde durch Beethovens Komposition zu einer Hymne an das Leben, das – von Freude durchdrungen – irdisch und spirituell, tief erfüllt und offen zugleich ist. Tino Sehgals Auseinandersetzung mit sechs Musikstücken von Beethoven unter dem Titel „This Joy“ folgen dieser Spur der Freude in Beethovens Kompositionen, die oft den Eindruck erwecken, als würden sie sich dem Momenthaften öffnen und das Unerwartete einlassen. Gemeinsam mit neun Darsteller*innen hat Tino Sehgal die von ihm ausgewählten Stücke neu arrangiert, mit einer Singstimme versehen und begegnet jeder Komposition in einer Choreografie für ein Körperteil. Diese Übersetzung von Musik in physische Begegnungen ist bei Sehgal zugleich eine Begegnung mit den Besucher*innen und den ungewöhnlichen Räumen des ICC. Entstanden als Beitrag für die Ausstellung „BEETHOVEN BEWEGT“ (2020-2021) im Kunsthistorischen Museum Wien präsentiert Tino Sehgal seine neue Variante dieser Arbeit erstmals in Deutschland und in der legendären Architektur des ICC, das nach Jahren des Stillstands mit „The Sun Machine Is Coming Down“ nun seinerseits wieder in Bewegung gerät.

Ein Projekt der Programmreihe Immersion.

Tänzer*innen (tbc) Alexandre Achour, Moss Beynon Juckes, Margherita D’Adamo, Sandhya Daemgen, Hanako Hayakawa, Leah Katz, Justin F. Kennedy, Vera Pulido, Lizzie Sells