Ausstellung

On Caring, Repairing and Healing*

16. September 2022 bis 15. Januar 2023

Im Herbst 2022 zeigt der Gropius Bau eine breit angelegte Ausstellung zum Thema Fürsorge, Reparatur und Heilung. On Caring, Repairing and Healing ruft mit Installationen, Malerei, Audioformaten und einem umfangreichen Performance-Programm zum Wandel auf. Die Ausstellung will eine gemeinsame (Diskussions-)Grundlage für Themen schaffen, deren Relevanz für Individuen, Gemeinschaften und Institutionen in Zeiten der Pandemie noch akuter geworden ist.

Kader Attia, Untitled, 2017

Kader Attia, Untitled, 2017, Ausstellungsansicht, The Field of Emotion, The Power Plant, Toronto, 2018

Courtesy of the Artist and Galleria Continua, Foto: Toni Hafkenscheid

Über die Ausstellung

On Caring, Repairing and Healing zeigt, auf welche Weise Künstler*innen, Heiler*innen und Forscher*innen versuchen, Antworten auf drängende Fragen unserer Zeit zu finden. Es geht um materielle Reparatur von Objekten, Fürsorge für alle Körper und die Umwelt sowie um Erfahrungen von Minderheiten, Frauen und Indigenen. Die Ausstellung umkreist Themenbereiche wie Land und Territorium, (Wahl-)Verwandtschaftsverhältnisse sowie die Politisierung der Gesundheit – sowohl im historischen, als auch im aktuellen Kontext.

Im gesamten Erdgeschoss des Gropius Bau präsentieren mehr als 20 internationale Künstler*innen Arbeiten, die sich auf postkoloniale und indigene Wissenssysteme stützen, Fremdbestimmung weiblicher Körper hinterfragen oder sich wandelnde Vorstellungen von Behinderung und Nicht-Behinderung aufzeigen. Die Ausstellung macht auf die Verbindungen zwischen kolonialen, physischen, psychologischen und materiellen Traumata aufmerksam. Aufbauend auf der Veranstaltung Ámà: 4 Days on Caring, Repairing and Healing, die im November 2021 stattfand, lädt sie dazu ein, Kunstinstitutionen neu zu denken und die Frage zu stellen, was für wen zugänglich ist.

Kuratiert von Brook Andrew, Kader Attia, Natasha Ginwala, Bárbara Rodríguez Muñoz und Stephanie Rosenthal mit Clare Molloy in Zusammenarbeit mit SERAFINE1369, In House: Artist in Residence im Gropius Bau 2021

* Arbeitstitel

Partner:  Wall,  Yorck Kinogruppe
Medienpartner:  Arte,  BerlinArtLink,  Cosmo,  Elephant,  Monopol,  Tagesspiegel

On Caring, Repairing and Healing wurde in Zusammenarbeit mit Logo Wellcome realisiert.