Gastspiel / Tanz

Marrugeku: „Jurrungu Ngan-ga / Straight Talk“

Im Rahmen von Tanz im August
34. Internationales Festival Berlin
präsentiert von HAU Hebbel am Ufer

Deutschlandpremiere in Kooperation mit Internationales Sommerfestival Kampnagel

Die Kompanie Marrugeku holt ans Licht, was die australische Nation wegsperren will. Ausgangspunkt für „Jurrungu Ngan-ga / Straight Talk“ sind die Berichte des Yawuru-Ältesten und Aktivisten Patrick Dodson sowie die Werke des mehrere Jahre im Geflüchtetenlager auf der Insel Manus internierten, kurdisch-iranischen Schriftstellers Behrouz Boochani.

Ein schwarzer Mann in einem Trägerhemd mit erhobenem rechten Arm schaut in die Ferne.

Jurrungu Ngan-ga / Straight Talk

© Prudence Upton

  • 85 min
  • In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

6.8. Meet the Artist

Für das Stück greifen die Performer*innen der interkulturellen Gruppe auch auf ihre eigenen Lebensgeschichten als indigene, vertriebene, exilierte, transgender oder siedlerkolonialistische Individuen zurück. „Jurrungu Ngan-ga“ – was aus Yawaru übersetzt so viel wie „Klare Ansage“ bedeutet – setzt auf solidarische Intelligenz und geteilte Erfahrungen des Widerstands und Überlebens, um die Frage zu stellen: „Wer ist es wirklich, der hier im Gefängnis ist?“

Besetzung

Dalisa Pigram, Rachael Swain, Patrick Dodson Konzept
Dalisa Pigram Choreografie
Rachael Swain Regie
Hildegard de Vuyst Dramaturgie
Behrouz Boochani, Patrick Dodson, Omid Tofighian Cultural Dramaturgy
Sam Serruys, Paul Charlier, Rhyan Clapham aka DOBBY Musik
Sam Serruys, Paul Charlier Sounddesign
Abdul-Rahman Abdullah Bühne
Andrew Treloar Kostümdesign
Damien Cooper Lichtdesign
Stacy Peke aka Red Ladybrui5er (Krump Army) Zusätzliche Choreografie
Aiden Brennan Produktionsmanagement & Lichtsteuerung
Raine Paul Tontechnik
Denise Wilson Companymanagement
Natalie Smith Produktions- & Tourmanagement

Von & mit
Czack ‚Ses‘ Bero, Emmanuel James Brown, Chandler Connell, Luke Currie-Richardson, Issa el Assaad, Zachary Lopez / Macon Riley, Bhenji Ra, Feras Shaheen, Miranda Wheen

Im Co-Auftrag von: Carriageworks, Internationales Sommerfestival Kampnagel Hamburg mit der Körber-Stiftung, die Stadt Melbourne durch Arts House
Gefördert durch: die Australische Regierung durch die Kunstförderung, das Beratungsgremium des Australia Council, das Indigene Sprach- und Kunstprogramm, die Westaustralische Regierung durch die Abteilung für Lokales, Sport und Kulturindustrie, Create NSW, die Nelson Meers Foundation, Internationales Sommerfestival Kampnagel mit der Körber Stiftung.

Veranstalter Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
 www.tanzimaugust.de