Film
Revolverkino im Gropius Bau

Die Lebenden reparieren

Mit „O Movimento das Coisas“ von Manuel Serra

Das synchrone Atmen im dunklen Kinosaal kann eine therapeutische Wirkung entfalten, und nicht zufällig ist die Verletzung und ihre Heilung – das Wunder sich regenerierender Körper und Seelen – eines der zentralen Themen der Filmgeschichte. Diese Auswahl von sechs Filmen, deren Titel an den französischen Film Réparer les vivants (Die Lebenden reparieren) angelehnt ist, bewegt sich zwischen diesen Polen.

Filmstill aus „O Movimento das Coisas“

Filmstill aus „O Movimento das Coisas“

© The Stone and the Plot

  • 89 min
  • Portugiesisch mit englischen Untertiteln

Vergangene Termine

O Movimento das Coisas (Die Bewegung der Dinge, Manuel Serra, Portugal 1985), Portugiesisch mit englischen Untertiteln, 21:00

Um die alltäglichen Routinen dreier Familien in einem kleinen Dorf im Norden Portugals geht es in O Movimento das Coisas (Die Bewegung der Dinge): Frauen erzählen sich Geschichten, bereiten Essen vor; ein Vater fällt einen Baum, seine Kinder schauen ihm zu und die junge Isabel blickt in die Zukunft. Ein Film über das Vergehen der Zeit – das Schweigen und das Leben – in dem sich Veränderungen auf den ersten Blick nur vorsichtig ankündigen.