Film
Revolverkino im Gropius Bau

Die Lebenden reparieren

Mit „Stranger At My Door “ von William Witney

Das synchrone Atmen im dunklen Kinosaal kann eine therapeutische Wirkung entfalten, und nicht zufällig ist die Verletzung und ihre Heilung – das Wunder sich regenerierender Körper und Seelen – eines der zentralen Themen der Filmgeschichte. Diese Auswahl von sechs Filmen, deren Titel an den französischen Film Réparer les vivants (Die Lebenden reparieren) angelehnt ist, bewegt sich zwischen diesen Polen.

Filmstill aus „Stranger at My Door“

Filmstill aus „Stranger at My Door“

© Park Circus

  • 85 min
  • Englische Originalfassung

Vergangene Termine

Stranger At My Door (William Witney, USA 1956), englische Originalfassung, 19:00

Wie kann man ein neues Leben beginnen? In William Witneys Republic-Western Stranger At My Door versteckt sich ein Outlaw nach einem Bankraub auf einer Farm. Diese gehört einem Prediger, der dort mit seiner Familie lebt. Er versucht den gesuchten Banditen zu überzeugen, seinen kriminellen Machenschaften abzuschwören und ein besserer Mensch zu werden.