Konzert

Quartabê

„Lição #2: Dorival“

Wie viele erfolgreiche brasilianische Gruppen verschmelzen Quartabê in ihrer Musik unterschiedlichste Traditionen nahtlos miteinander und schaffen so etwas gleichermaßen Spirituelles wie Tanzbares. Die Gruppe um Schlagzeugerin Mariá Portugal präsentiert Adaptionen von Liedern des legendären Dorival Caymmi.

Die Quartabê-Mitglieder Mariá Portugal, Joana Queiroz, Maria Beraldo und Chicão stehen an der Wasserkante am Meer

Quartabê

© Ilana Bar

Quartabê: „Lição #2: Dorival“

(BR)

Nach einer Videoarbeit im Rahmen der letztjährigen, zum Teil digitalen Ausgabe des Jazzfest Berlin ist das abenteuerlustige Quartett Quartabê aus São Paulo dieses Jahr live in Berlin zu erleben. Die Gruppe beschäftigte sich in der Vergangenheit intensiv mit dem Werk des Komponisten und Arrangeurs Moacir Santos, nachdem einige der Musiker*innen bereits in der Band des genial eigenwilligen brasilianischen Musikers und Schauspielers Arrigo Barnabé zusammengespielt hatten. Schlagzeugerin der Combo ist Mariá Portugal, die 2020 als „improviser in residence“ beim Moers Festival zu Gast war und zuletzt beim Jazzfest Berlin ihr Projekt „Erosão“ vorstellte, worin sie aus abstrakten Improvisationen zarte Lieder zaubert und arrangiert. Mit Quartabê tut sie das Gegenteil: Portugal und ihre grandiosen Bandkolleg*innen, die Klarinettistinnen Joana Queiroz und Maria Beraldo sowie der Keyboarder Chicão, nehmen sich Lieder des brasilianischen Komponisten Dorival Caymmi vor und gestalten sie mit verführerischer Kreativität neu. Bei einem Samba-Klassiker wie „Canto de Nanã“ bleiben sie der Originalmelodie treu, färben sie aber in einem minimalistischen Arrangement neu ein. An anderer Stelle rekontextualisieren sie vertraute Melodien mit treibenden Beats, verflochtenen Klarinettenlinien, sanften Gesängen oder ausgedehnten atmosphärischen Passagen, die fast schon psychedelisch anmuten. Jede*r der Musiker*innen verfügt über ein natürliches Gespür für unterschiedliche Stile und Traditionen – Beraldo etwa tritt außerhalb der Band als energetische Popsängerin in Erscheinung. Das erlaubt es ihnen, Caymmis Melodien als Blaupausen und Versatzstücke zu verwenden, an denen sie sich in ihren hingebungsvollen Neuinterpretationen freimütig bedienen.

Besetzung

Mariá Portugal Schlagzeug
Joana Queiroz Klarinette, Bassklarinette
Maria Beraldo Klarinette, Bassklarinette
Chicão Tasteninstrumente