Konzert

Kiezkonzerte

Im Anschluss an eine lieb gewonnene Tradition aus vorpandemischen Zeiten lässt das Jazzfest Berlin in diesem Jahr wieder etablierte Konzertorte hinter sich und trägt das Festival in die Nachbarschaft. Zum Musikhören und -machen geht es zusammen mit den Künstler*innen in den Kiez: In einem Buchladen, einer Galerie und einer Weinhandlung in unmittelbarer Festspielhausnähe finden sechs Kurzkonzerte statt, die von Musiker*innen aus dem Festivalprogramm gestaltet werden.

Kiezkonzerte

© Adam Janisch

An jedem Ort werden zwei vollständig improvisierte Sets à 20 Minuten gespielt, wobei die Zuschauer*innen nach einem Set den Ort wechseln.

Begrenzte Platzkapazität, Anmeldung erforderlich unter