Performance

Ancestral Visions of the Future / Pageantry of Wailing

Lemohang Jeremiah Mosese

Uraufführung

In seiner ersten Bühneninszenierung begibt sich Filmemacher Lemohang Jeremiah Mosese auf die Suche nach einer panafrikanischen Identität und einem kollektiven afrikanischen Bewusstsein in der globalen Diaspora – jenseits von Sklaverei und Kolonialismus.

Die Abbildung zeigt ein Diptychon: Links das Gesicht eines Schwarzen Mannes mit dichtem, grauen Bart aus der Froschperspektive. Rechts ein grüner Edelstein auf blauem Grund, den wir durch zwei Rundbögen betrachten.

Ancestral Visions of the Future / Pageantry of Wailing

© Lemohang Jeremiah Mosese für das Video Still aus „Bodies of Negroes, I will Sculpture God, Grim and Benevolent“ (2021)

  • In englischer Sprache

Künstler*innengespräch „Globalised Exile I“
Sonntag, 18. Juni 2023, 17 Uhr

Lemohang Jeremiah Mosese kreiert mystische Bilder, die in Form, Stil und Thema zwischen dem Persönlichen und dem Universellen balancieren und postkoloniale Landschaften mit basothischen Tanz- und Erzähltraditionen verbinden. In seiner ersten Bühnenarbeit „Ancestral Visions of the Future / Pageantry of Wailing“, die er für „Performing Exiles“ entwickelt hat, fragt der international beachtete Filmemacher nach der individuellen wie kollektiven Identität einer panafrikanischen Gemeinschaft: Was sind afrikanische Selbstbilder und ein kollektives afrikanisches Bewusstsein jenseits von Sklaverei und Kolonialismus? Wie lassen sich diese physisch manifestieren? Und wie könnte „Ubuntu“, die afrikanische Philosophie über Freiheit und Verbundenheit in Gemeinschaften, in der globalen afrikanischen Diaspora aussehen? Dabei interessieren ihn auch Emotionen der Verletzlichkeit, des Schmerzes und des Wehklagens, welche mit dem Prozess der Wiedergeburt, des Werdens und der Neuformung von Identität einhergehen. Gemeinsam mit Performer*innen und Tänzer*innen schafft Mosese im Haus der Berliner Festspiele atmosphärische und fragmentarische Bilder in dem Versuch, aus den Scherben einer zersplitterten Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eine Vision von afrikanischem Bewusstsein zu zeichnen.

Mit

Lemohang Jeremiah Mosese Regie, Text, Video

Sarai Cole Sopran
Kelvin Kilonzo, Mmakgosi Kgabi, Maïmouna Coulibaly Performer*innen
Anan Fries Dramaturgie
Patrick Kohn Produktionsassistenz
Lili Anschütz Bühne und Kostüm
Yu Miyashita Musik
Claudia Peters, Lea Wolf Regie- und Produktionsleitung

„Ancestral Visions of the Future / Pageantry of Wailing“ ist Teil des Festivals „Performing Exiles“ der Berliner Festspiele.

Eine Produktion der Hairygaze GbR und Berliner Festspiele im Rahmen von „Performing Exiles“ 2023.
Koproduktion: FFT Düsseldorf.