Theater
10er Auswahl

Wallenstein

Eine dokumentarische Inszenierung von Helgard Haug und Daniel Wetzel / Rimini Protokoll
Nationaltheater Mannheim

Uraufführung 5. Juni 2005

Wallenstein

Wallenstein

© Karola Prutek

  • 2h, keine Pause

Vergangene Termine

Publikumsgespräch
Fr 19. Mai 22:30, Bühne

Die Deckung von Theater und Realität in „Wallenstein“ ist erstaunlich. Unter anderem steht der ehemalige Mannheimer CDU-OB-Kandidat, Dr. Sven-Joachim Otto, auf der Bühne. Er berichtet wahrheitsgetreu, wie er aus populistischen Versatzstücken zum Kandidaten aufgebaut und dann von seiner eigenen Partei nicht gewählt wurde. Der Bericht ist Wort für Wort wahr, trotzdem spielt Otto unübersehbar Theater. Die Schauspieler erschaffen und dekonstruieren sich im gleichen Moment.

„Wallenstein“ ist die erste Arbeit von Rimini-Protokoll nach einem klassischen Text. Die Aufführung ist ein Triumph des Castings und des „Framings“, eine Collage frappierender Gegenwartsfragmente und ein intelligenter Kommentar zu Schillers „Wallenstein“.

Besetzung

Regie Helgard Haug, Daniel Wetzel
Bühne und Kostüme Judith Kehrle
Licht Sofie Thyssen
Dramaturgie Imanuel Schipper

Mit
Dave Blalock Vietnam-Veteran, Antikriegsaktivist
Wolfgang Brendel ehemaliger Oberkellner im Hotel „Elephant“
Friedemann Gaßner Elektromeister und Schiller-Fan
Ralf Kirsten Stellv. Leiter einer Polizeidirektion in Thüringen
Robert Helfert Stadtamtsrat a.D., ehemaliger Luftwaffenhelfer
Rita Mischereit führt eine Partnerschaftsagentur
Dr. Sven-Joachim Otto Rechtsanwalt, Stadtrat in Mannheim
Esther Potter geprüfte Astrologin (DAV)
Hagen Reich ehemaliger Bundeswehr-Offiziersanwärter
Darnell Stephen Summers Vietnam-Veteran, Musiker

Auf Video
Carsten Südmersen Fraktionsvorsitzender CDU Mannheim
Prof. Martin Weber Lehrstuhl für ABWL und Finanzwirtschaft (Universität Mannheim)

Eine Produktion des Nationaltheaters Mannheim in Koproduktion mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar für die 13. Internationalen Schillertage