300 el x 50 el x 30 el

300 el x 50 el x 30 el

© Sofie Silbermann

Theater

FC Bergman

FC Bergman / Antwerpen
„300 el x 50 el x 30 el“
Ein Theaterstück über das, was man nicht sieht
Deutsche Erstaufführung

  • Dauer 1h 10, keine Pause

Artist Talk
10. Oktober 2012, im Anschluss an die Vorstellung

Eine unwirtliche Siedlung im Nirgendwo: Holzhütten drängen sich um eine düster-neblige Waldlichtung, vor einem schwarzen Tümpel wartet gelangweilt ein in sich versunkener Fischer. Die offene Rückseite der Hütten gibt den Blick auf ihr beengtes Inneres frei. Allein oder in Gruppen exerzieren die Bewohner die immer gleichen Situationen durch: häusliche Szenen zwischen absurder Komik und diffus bedrohlicher Gewalt. Essen, feiern, sich lieben, Klavier oder Krieg spielen sind mechanisch ausgeführte Handlungen, die merkwürdig starren Rituale von Menschen, denen es nicht gelingt, einander nahe zu kommen. In dieser Waldsiedlung sind die Rollen klar verteilt, und einsam spielt jeder seinen Part. Jedem Ausbruchsversuch, jeder Störung der sozialen Ordnung begegnet die Gemeinschaft mit stummer Aggression. FC Bergman gehört einer neuen Generation junger Theatermacher an, die furcht- und vorbehaltlos mit unterschiedlichsten Theaterformen und –sprachen experimentieren. In „300 el x 50 el x 30 el“ erzählt die belgische Gruppe von einer im trostlosen Scheitern ihrer Beziehungen verharrenden Gesellschaft, gelähmt von der Angst vor einer drohenden Katastrophe, die alles verändern könnte: Eine Bilderreise zu den versteckten Sehnsüchten, Hoffnungen und Ängsten einer Gruppe isolierter Individuen, eine Narration von der Schönheit menschlicher Unzulänglichkeit.

Von und mit FC Bergman
Stef Aerts, Joé Agemans, Bart Hollanders, Matteo Simoni, Thomas Verstraeten, Marie Vinck
Kamera Kris Dechamps
Licht Henk van de Caveye
Sound Paul van Caudenberg
Kostüme Judith van Herck
Produktion Celine van der Poel
Bühne Matthijs Kuyer, FC Bergman, Lieven Slabbinck, Kasper Devos, Wim Van der Steen

Gastschauspieler
Evelien Bosmans, Gert Portael, Gert Winckelmans, Arne Focketyn, Greg Timmermans, Ramona Verkerk, Oscar van Rompay, Herwig Ilegems, Eddie Verreycken, Bien de Moor, Bart Hollanders, Maurice Luyten, Noor Ben Taouet, Wom Verachtert

Eine Produktion von FC Bergman mit Unterstützung von Het Toneelhuis / Antwerpen. Besonderen Dank an WP Zimmer.
Gefördert durch die flämischen Behörden.