En Atendant

En Atendant

© Anne Van Aerschot

Tanz

Anne Teresa De Keersmaeker / Rosas

Anne Teresa De Keersmaeker, Rosas / Brüssel
„En Atendant“
Eine Choreografie für acht Tänzer, Stimme, Flöten und Fiedel

  • Dauer 1h 35, keine Pause

Artist Talk
12. Oktober 2012, im Anschluss an die Vorstellung

Buchvorstellung
13. Oktober 2012, 17:30 Uhr, Haus der Berliner Festspiele, Seitenbühne
„A Choreographer’s Score: Fase, Rosas danst Rosas, Elena’s Aria, Bartók“
Buchpräsentation und Gespärch mit Anne Teresa De Keersmaeker & Bojana Cvejić

Film
„Répétitions“
13. Oktober 2012, 22:00 Uhr, Haus der Berliner Festspiele, Cinema

Eine Musik, die Kriege kennt, Konflikte, Tod, Armut, Glaubenszweifel – und sie spiegelt in Dissonanzen, Polyrhythmie und Komplexität. Die Musik der Ars Superior entstand in Südfrankreich und Norditalien Ende des 14. Jahrhunderts, des dunklen Jahrhunderts der Pest, des hundertjährigen Kriegs, des großen Schisma. Es war die Musik, die am Papsthof in Avignon gespielt wurde, ein intellektueller Gegenentwurf zur chaotisch-krisengeschüttelten Welt: vielstimmige Vokalkompositionen in höchster Verfeinerung.
Zweimal hat Anne Teresa De Keersmaeker sich mit ihrer Gruppe Rosas dieser Musik gewidmet, in den beiden für Avignon konzipierten und als Diptychon gedachten Produktionen „En Atendant“ und „Cesena“. Der Körper, die Stimme, der Atem, das sind die Elemente, auf die die Künstler in „En Atendant“ bauen. Tänzer, die singen, Sänger, die tanzen, eine Flöte, die fünf Minuten lang einen Ton hält. Die Tänzer tragen schwarze Kleidung und Turnschuhe, stürzen und fallen, stützen und halten einander, verknoten, verbiegen sich, am Ende verlöschen Licht, Bewegung und Atem auf der leeren Bühne: ein Anspielen gegen Stille und Tod.

Choreografie Anne Teresa De Keersmaeker
Szenografie Michel François
Kostüme Anne-Catherine Kunz
Probenleitung Femke Gyselinck
Assistentin der künstlerischen Leitung Anne Van Aerschot
Musikalische Beratung Felicia Bockstael
Technischer Direktor Joris Erven
Produktion Rosas

Mit
Bostjan Antoncic, Carlos Garbin, Cynthia Loemij, Mark Lorimer, Mikael Marklund, Chrysa Parkinson, Sandy Williams, Sue-Yeon Youn

Musik
...L(ÉLEK)ZEM..’ – Istvan Matuz
En Atendant, souffrir m’estuet (ballade) Filippo da Caserta
Estampie En Atendant 2 (2010) Bart Coen
Sus un’ Fontayne (virelai) Johannes Ciconia
Je prens d’amour noriture (virelai) Anonym
Esperance, ki en mon coeur Anonym

Michael Schmid Flöte
Ensemble Cour et Coeur
Bart Coen Musikalische Leitung / Blockflöten
Birgit Goris Fiedel
Annelies Van Gramberen Gesang

Eine Koproduktion von La Monnaie / Brüssel, Festival Grec / Barcelona, Grand Théâtre de Luxembourg, Théâtre de la Ville / Paris, Festival d’Avignon, Concertgebouw Brugge