Diskussion

Dogmen des alten Theaters: Oder die Rückeroberung der Wirklichkeit?

Vergangene Termine

3sat-Aufzeichnung

Es gibt sie wieder: die Debatte über die Werktreue im Theater. Welche Motive sind im Spiel? Orientiert sich die Debatte am richtigen Gegen-stand? Sind „böse“ Regiehandwerker dabei, das Publikum mit Zumutungen zu konfrontieren, die unhaltbar sind? In welchen Formen kann/will/sollte das Theater uns Geschichten näher bringen? Welche neuen Formen und Zugriffe sind notwendig, um komplexe gegenwärtige Zustände auf der Bühne erlebbar zu machen? Welche Eingriffe zerbrechen ein Stück wirklich und welche sind nur Reaktionen auf zerbrochene, unwirklich erscheinende Phänomene der Gegenwart? Worum geht’s in dieser neuerlich tobenden Debatte – um die Sehnsucht nach dem Erhabenen, dem Heiligen in der Kunst? Der Herausforderung auf der Suche nach adäquaten Formen der Bühnenarbeit, nach ihren Freiheiten und ihren Grenzen, wird in dieser Diskussion mit prominenten Gästen nachgegangen.

Podium

Jürgen Gosch Regisseur
Daniel Wetzel Regisseur
Andres Veiel Regisseur
Christine Dössel Theaterkritikerin, Süddeutsche Zeitung
Matthias Matussek Kulturredaktion, Der Spiegel

Moderation

Dieter Moor TV-Moderator, Schauspieler