Konzert

Fred Rapid (live)

Musikprogramm
im Anschluss an Romeo Castellucci: „The Four Seasons Restaurant“
anschließend Sascha Sulimma (andcompany&Co. Soundsystem)

Fred Rapid

Fred Rapid

© Marcos Schöneborn

Vergangene Termine

Ich durfte einen Blick rein werfen, aber es nicht lesen. Was ist das für ein Buch?
Was sind das für Wesen? Langsam kippt der Fluss und an meinem Nacken sägt
der Schmerz, der entsteht, wenn man ins Leere schlägt.
Ich hab keine Wurzeln. Ich bin einfach da. Berlin oder Wien, der Ort ist egal.
Ich brauche mehr Platz für meine Art. Ein Tier aus Graphit sprengt das Reservat.
Wer die Mittel hat, der hat Dynamit. 1/3 davor, 2/3 danach, das sind die Mittel von Fred Rapid.
Es gibt bessere und es gibt mich. Dein Blickwinkel verändert sich.
Das Ziehen im Bauch, der Schmerz im Gesicht, das Pfeifen im Ohr, Du erinnerst Dich.
Da war die Musik, da war der Beat, doch vor allem, Fred Rapid
Mutter Courage, Vater aus Stroh, in den Adern fließt Cointreau.
Schwester: Kohle in Polyamid, Bruder aus Bernstein, Fred Rapid.
Ich bin Van Norden. Ich bin Euklid. Ich werde erwartet, Fred Rapid.
Das Handwerk den Handwerkern, ich brauch' Kredit. Ich bin nur ein Werkzeug.
Ich bin’s:
Chor (wie bei Biene Maja oder Heidi):
Fred Rapid – Niemand pfeift für sich allein
Fred Rapid – Banden muss man selber gründen
Fred Rapid – Das Leben könnte anders sein
Fred Rapid – Du wirst neue Wege finden
Fred Rapid by Fred Rapid, Berlin 2010, published by Gorgeous Fork Music Publishing

www.fredrapid.net
Video „live“: http://youtu.be/pQqc4zUXapk
Soundcloud: www.soundcloud.com/fred-rapid