Konzert

Jon Hassell & Maarifa Street / Nik Bärtsch’s Ronin

Vergangene Termine

Jon Hassell & Maarifa Street

Die heisere Trompete von Jon Hassell gehört seit mehr als drei Jahrzehnten zu den markantesten Stimmen der zeitgenössischen Musik. Mit seinen urban-meditativen Klangflächen fasziniert er Jazz-Afficionados ebenso wie Fans von New Age, Ambient und Neuer Musik. Er selbst fand für seine Symbiose von archaischer und futuristischer Musik die Formel ‘Fourth World’, aber auch der Titel Magic Realism zweier LPs von 1983 und 2006 ist symptomatisch für die Beschaffenheit von Hassells unkonventionellen Soundscapes. Der Trompeter studierte unter anderem bei Karlheinz Stockhausen und arbeitete mit La Monte Young und Terry Riley, bevor er sich indische Musik aneignete und ab 1980 an der Seite von Brian Eno, David Sylvian und den Talking Heads neue Impulse im Art-Pop setzte. Seit Mitte der Achtziger beschäftigt sich Hassell auch mit afrikanischer Musik und HipHop. In seiner aktuellen Band Maarifa Street führt er die Exkursionen seiner bisher vierzigjährigen Klangreise zu einer neuen Metamusik zusammen.

Nik Bärtsch’s Ronin

Man muss nicht auf Computer zurückgreifen, um Prinzipien von elektronischer Musik und HipHop in den Jazz zu übersetzen. Mit stoischer Ruhe und buddhistischem Gleichmut lassen sich der schweizerische Pianist Nik Bärtsch und seine Band Ronin treiben in sanften, meditativen Strömen aus akustischem Piano-Jazz. Will man überhaupt Beziehungen zur Musikgeschichte herstellen, dann kann man sein selbstbewusstes Debütalbum Stoa (ECM) irgendwo zwischen frühem Chick Corea und reifem Steve Reich einordnen. Der kontinuierliche Fluss seiner linearen Songs ergibt sich aus unzähligen winzigen Elementarteilchen. Bärtschs Affinität zu Comic-Ästhetik und asiatischem Kampfsport spiegelt sich in scharfen Konturen und punktgenauer Energieübertragung auf den Hörer wider. Klassik, Jazz, HipHop und Ambient ergeben bei Bärtsch ein neues Ganzes, das man so in der Jazz-Geschichte noch nicht gehört hat.

Jon Hassell & Maarifa Street

Jon Hassell trumpet
Peter Freeman bass
Steve Shehan drums
Hugh Marsh electric violin

Nik Bärtsch’s Ronin

Nik Bärtsch piano, Fender Rhodes
Kaspar Rast drums
Björn Meyer bass
Andi Pupato percussion
Sha bass-, contrabass clarinet