Film & Konzert

Der Pleitejazz / Stephan-Max Wirth: DADA Republic!

Der Pleitejazz

Als sich im Berlin der Zwanziger die DADA-Bewegung austobte, verfasste der flämische Dichter Paul van Ostaijen (1896–1928) sein Stummfilm-Drehbuch De Jazz Van Het Bankroet. Dieses Skript, das die absurden Auswüchse der späteren Inflation vorwegnahm, brauchte fast ein ganzes Jahrhundert, um filmisch verwirklicht zu werden. Die Handlung des bizarren Films besteht aus Collagen und Schnitten von alten und neuen Aufnahmen, die organisch in der Sprache der Zwanziger montiert werden. Von seiner prophetischen Bissigkeit hat van Ostaijens Entwurf bis heute nichts eingebüßt. Angesichts zunehmender Hilflosigkeit hinsichtlich politischer und sozialer Probleme drängen sich skurrile stilistische Überhöhungen wie kurz nach dem Ersten Weltkrieg gerade aktuell wieder auf. Aus diesem Grund ist Der Pleitejazz nicht nur eine historische Rekonstruktion, sondern auch eine willkommene Anleitung zur Groteske als Mittel zur Gegenwartsbewältigung.

Buch Der Pleitejazz: Friedenauer Presse Berlin

Stephan-Max Wirth: DADA Republic!

Dass das Drehbuch zu De Jazz Van Het Bankroet zeitgleich zur filmischen Realisierung auch von dem deutschen Jazz-Saxofonisten Stephan-Max Wirth in einem multidisziplinären Projekt umgesetzt wurde, ist reiner Zufall. Die gemeinsame Aufführung beider Projekte beim Jazzfest ist hingegen alles andere als zufällig. Bei der Uraufführung von Wirths Stück treten deutsche und flämische Musiker gemeinsam mit Mitgliedern des Ballett Kiel und animierten und live gemixten Filmen des Videokünstlers Michael Carstens in Aktion.

Basierend auf van Ostaijens Originalmanuskript findet eine interaktive Begegnung unterschiedlicher Epochen statt. Den beteiligten Künstlern geht es nicht allein um die Wiederherstellung eines historischen Kunstwerks, sondern viel mehr um die Übersetzung des dadaistischen Gedankens von der Harmonie verschiedenartiger Materialien ins neue Jahrtausend. Die Zuschauer werden mit Sinn und Verstand in ein doppelbödiges Zusammenspiel der Zeiten und Künste einbezogen.

Der Pleitejazz

Filmkonzert
NL 2006, 40 min
Regie Leo van Maaren
Produzent Frank Herrebout
basierend auf Paul van Ostaijens Dada-Filmszenario, Berlin 1920

Stephan-Max Wirth: DADA Republic!

Ein Tanz-, Film- und Jazzprojekt mit improvisierten Elementen auf der Grundlage van Paul Ostaijens Der Pleitejazz
Uraufführung

Besetzung

Stephan-Max Wirth tenor sax
Bene Aperdannier Fender Rhodes
Jaap Berends guitar
Scott White bass
Marcel van Cleef drums

Mario Schröder Choreografie
Anne-Marie Warburton, Tina Slabon, Ayumi Sagawa, Stefan Späti Tanz
Michael Carstens Film, Live Video Mix