Jonas Jagow

Jonas Jagow. Matti Krause

© Thomas Aurin

Theater
Stückemarkt

Jonas Jagow

von Michel Decar
Förderpreis für neue Dramatik des TT Stückemarktes 2012, gestiftet von der Bundeszentrale für politische Bildung

Premiere 16. März 2013

  • 2h, keine Pause

Jonas Jagow würde gern das Universum auslöschen, aber: „Das Universum ist viel zu groß, es zu zerstören ist im Moment zu schwierig, heute zerstöre ich Berlin.“ Sein Weg führt ihn quer durch die Stadt: vom Gesundbrunnencenter in einen Technoclub, vom Bett der Königin von Tempelhof ins Bordell nach Lichtenberg. Heldenepos, Schmierenkomödie, Melodram und expressionistisches Schauspiel: Mit überbordender Lust an der Überzeichnung fängt der Autor Michel Decar das Bild einer Gesellschaft ein, die vergnügungssüchtig durch Implosion an ihre Grenzen gerät.

Regie Jan Gehler
Ausstattung Sami Bill
Dramaturgie Rebecca Lang

Mit Matti Krause, Anne Müller
Katharina Alf, Pia-Micaela Barucki, Lorris Andre Blazejewski, Maximilian Grünewald, Raphael Käding, Robin Krakowski, Lina Krüger, Steffen Siegmund, Eric Stehfest

Eine Produktion des Maxim Gorki Theater Berlin