Theater

Schule Nr. 1 – Kinder des Krieges

Eigenproduktion
SpinaTheater, Solingen

Schule Nr. 1 – Kinder des Krieges

Schule Nr. 1 – Kinder des Krieges

© Daniela Tobias

  • 1 h, ohne Pause

Vergangene Termine

Am 3. September 2004 starben 332 Menschen, darunter 176 Kinder, bei einem Terroranschlag auf die Schule Nr. 1 in Beslan im Kaukasus. Was am 1. September als fröhliche Einschulungsfeier begann, endete nach zwei Tagen Geiseldrama als blutiger Albtraum. – In der Produktion setzen sich die jugendlichen Akteure in Form einer tanztheatralischen Performance mit dem Thema „Kinder im Krieg“ auseinander, einem aktuellen Thema unserer Realität, bei dem Kinder oft zu unfreiwilligen Mitwirkenden großer Tragödien werden.

Besetzung

Spielleitung Manfred Olek Witt
Choreografie Emily Welther
Bühne Gruppenarbeit des Ensembles
Kostüme/Maske Dina Rubanovits
Ton/Licht Christoph Burger

Mit
Leonie Armbrüster, Luise Audersch, Johannes Berkholz, Jan-Marco Schmitz, Christoph Stec, Simon Stursberg, Marie Stute