The Cube / Hard Rock Hotel, Palm Springs, Ca

THE CUBE / Hard Rock Hotel, Palm Springs, Ca

© Benoît Maubrey

Ausstellung

Benoît Maubrey: „Gateway – a Speakers Sculpture“

Fr 14.03. bis So 23.03.2014

Ausstellung

Wählen Sie die Telefonnummer (030) 25489 501 und Sie können für 3 Minuten über die Skulptur sprechen.
Mit Smartphones, Laptops, Tablets können Sie über Bluetooth (BELKIN Account) verbinden und ihre Musik, eigene Klänge und Nachrichten abspielen.

Seit 1985 realisiert der Künstler Benoît Maubrey Klangskulpturen aus ausgedienten elektronischen Apparaten wie Lautsprecher, Radios und Verstärker. Er benutzt diese als „Bausteine“, um monumentale Skulpturen im öffentlichen Raum zu errichten. Die Skulpturen erlauben dem Passanten, sich über eine Telefonnummer mit der Skulptur zu verbinden und über sie in den öffentlichen Raum zu sprechen. Neben den Stimmen der anrufenden Zuhörer machen die Skulpturen auch die unsichtbaren elektromagnetischen Wellen – das Weiße Rauschen – hörbar, das von eingebauten Radioempfängern herrührt. Das Weiße Rauschen ist sehr leise und als permanentes Hintergrundrauschen wahrnehmbar, das sich im Verlauf eines Tages langsam immer wieder verändert. Abhängig vom jeweiligen Standort stellt es den je einzigartigen und ortspezifischen Puls der Skulpturen dar.

„Gateway“ ist eine interaktive elektroakustische Skulptur aus recycelten Lautsprechern, die Benoît Maubrey im Auftrag von MaerzMusik für den Eingang des Hauses der Berliner Festspiele realisiert. Sie besteht aus 700 recycelten Lautsprechern, die miteinander verbundenen sind und die als ein einziger Mehr-Kanal-Lautsprecher fungieren. Jeder der Lautsprecher hat seine eigene Charakteristik und gibt den Klang anders wider, wodurch vielschichtige Hörräume innerhalb der Skulptur entstehen. Die Position des Hörers innerhalb der Skulptur bestimmt zusätzlich das Hörerlebnis. In Benoît Maubreys „Gateway“ ist der Passant eingeladen die Skulptur als offenes Medium und Sprachrohr zu nutzen.

Benoît Maubrey
Gateway – a Speakers Sculpture
Auftragswerk MaerzMusik 2014