Jonathan Meese

Jonathan Meese

© Jan Bauer

Lecture-Performance

Jonathan Meese

Die BABYDIKTATORIN der Kunst „SCARLETTIERBABY“ im „PLATINSCHMUCKKÄSTCHEN“ der SAALREVOLUTION, SÜSS. (SAFARISCARLETTIERKIND mit SÜSSESÜSSESÜSSESDIADEM als TOTALE KUNST, erzfrisch, üppig und lieb im STAHLSAAL=DEPOT der DEMUT, DU-DU-DU)

Lecture-Performance des Künstlers

Vergangene Termine

Manifest: 10.02.08 Jonathan Meese

ERZKUNST: DIKTATYR DER KUNST

  1. Kunst ist der Einparteienstaat „Kunst“.
  2. Kunst ist die erste und letzte Herrschaftsform der Zukunft (die einzige Alternative).
  3. Die Herrschaft der Kunst kennt keine Menschenmacht. (Menschenmacht ist zu mickrig).
  4. Kunst ist kein Selbstverwirklichungsfanatismus des Menschen, der Mensch ist nicht der Maßstab aller Dinge. Menschenbefindlichkeit tut nicht NOT. Kunst ist kein Menschenwille.
  5. Kunst ist kein Massenindividualismus wie Tibet. Kunst ist kein Ritualspiel.
  6. Maul auf, Lolly rein, Revolution raus, spazieren gehen, Krill rein … in der Kunst gibt es keine Massenarbeitslosigkeit.
  7. Kunst ist keine Religion, aber jede Religion ist Kunst. In der Kunst gibt es keine Märtyrer und keine Opfer.
  8. Kunst entspringt keinem Realitätsfanatismus, Kunst ordnet sich selbst, Kunst kennt keine Menschenmeinung, keinen Menschengeschmack und kein Menschen-ICH. Das ist gut zu wissen, denn die Diktatur der Kunst wird uns liebevollst instinktiv wieder beruhigt schlafen lassen, wie Tierbabys.
  9. Kunst ist liebevollste Totalpropaganda, Kultur ist die Totalverwässerung von Kunst. KULTUR IST IMMER ABGESTORBENE KUNST und markiert das ritualisierte Ende einer Pseudobewegung. (Unabdingbar ist nur die antinostalgische Bewegung der Diktatur der Kunst, tut mir leid, aber so ist’s). Kunst ist immer total, es gibt nichts, was nur ein bisschen Kunst wäre.
  10. Kunst ist die totale Gegenwelt. Diese Gegenwelt wird die mickrige Realität zum Glück verdrängen und einen Paradigmenwechsel (einen neuen Nullpunkt) erzeugen. Alles wird süßestes Spielzeug. Kunst ist wie Atmung. Sie entsteht nicht durch Menschenhand.
  11. Die extremste Revolution aller Zeiten kommt nicht mehr von der Straße,(den Menschen), sondern von der Kunst (Bühne der Sache), siehe DR. NO.
  12. Die DIKTATUR DER KUNST ist der TOTAL CHEF, die DIKTATUR DER KUNS ist die Nr. 1, die DIKTATUR DER KUNS ist ALLALLES (Muskel der Kunst, Drüse der Kunst, Verdauung der Kunst).

- Alles wird sich an allem abspielen, wie Tierbabys Demut, toll, toll, toll, KUNST IST TOTALSTOFFWECHSEL, es geschieht, was geschehen muss (verschwende Dein ICH, denn da ist NICHTS)

SUPER: ERZVAMPIRMÄDCHENMANIFESTIN „Meesepferdchen“
Manifest PDF, 2,0 MB

„Mit Immendorff im Sandkasten – Spielen mit Jonathan Meese“
Interview mit Jonathan Meese am 19.12.2007
von Claudia Cosmo für den WDR
Interview PDF, 217 KB