Preisverleihung

Alfred-Kerr-Darstellerpreis

Überreicht von Edith Clever, Jurorin

Alfred-Kerr-Darstellerpreis

Alfred-Kerr-Darstellerpreis. Valery Tscheplanowa, Edith Clever

© Chiussi / Agentur StandArt

Vergangene Termine

Ausgezeichnet wurde Valery Tscheplanowa
für ihre darstellerische Leistung in „Zement“,
Regie: Dimiter Gotscheff, Residenztheater, München

Ein Jubiläumsjahr für den Alfred-Kerr-Darstellerpreis: Zum 20. Mal wird er in diesem Mai im Rahmen des Theatertreffens verliehen. Die nach dem berühmten Berliner Theaterkritiker benannte Auszeichnung würdigt die herausragende Leistung eines/r Nachwuchsschauspielers/in in einer der zum Theatertreffen ausgewählten Inszenierungen. Preisträger waren unter anderem Johanna Wokalek, August Diehl, Fritzi Haberlandt, Devid Striesow, Niklas Kohrt, Kathleen Morgeneyer, Paul Herwig, Lina Beckmann und Fabian Hinrichs. Im vergangenen Jahr erhielt ihn die Schauspielerin Julia Häusermann. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird durch die Alfred-Kerr-Stiftung und die Tagesspiegel-Stiftung finanziert.

Jurorin des traditionsreichen Preises ist in diesem Jahr Edith Clever, eine der bedeutendsten deutschen Schauspielerinnen. Ihre Arbeiten an der Berliner Schaubühne mit Peter Stein, Klaus Michael Grüber und Luc Bondy haben Theatergeschichte geschrieben. Edith Clever setzt die Reihe der prominenten Kerr-Preis-Juroren fort, von Bernhard Minetti und Marianne Hoppe bis Ulrich Mühe, Martina Gedeck, Ulrich Matthes, Gerd Wameling, Jutta Lampe, Bruno Ganz, Eva Mattes, Nina Hoss und Thomas Thieme. Der Preis wird zum Abschluss des Theatertreffens 2014 überreicht.

 www.alfred-kerr.de