Theater
10er Auswahl

Platz Mangel

Ein Projekt von Christoph Marthaler
Rote Fabrik Zürich / dieproduktion gmbh

Premiere 6. Dezember 2007
Platz Mangel

Platz Mangel

© Dorothea Wimmer

  • 2h 10, keine Pause

Vergangene Termine

Publikumsgespräch
Moderation Barbara Burckhardt
Sa 17. Mai 22:00

Natürlich ist „Platz Mangel“ unverkennbar ein Marthaler, und wie immer legt sich auch diesmal die Zeit bleiern auf die Figuren. Das Gewicht des Lebens zwingt auf oder ins Bett – und manchmal auch darunter. In weißen Bademänteln und großen Sonnenbrillen liegen sie da, die feudalen Patienten von Dr. Dr. Bläsis Höhen- und Tiefenklinik, machen sich mit vertrackten Versicherungsvarianten vertraut, hören einem Traktat über Geist und Gott zu, wollen jedem Gramm Fett zu Leibe rücken und wissen doch, dass sich vom Himmel nur singen lässt. Schöner und kunstvoller denn je ertönen die Lieder, von Schubert und Mahler über Brigitte Bardot bis zum wiederholten „You can win if you want“ von Modern Talking, um schließlich mit Bachs Johannes-Passion „nach Golgatha!“ zu führen. Marthaler ist der Alte und doch nachdenklicher als früher. Körper, Krankheit, Tod geistern obsessiv durch den klinischen Unort. Die Aufführung mit der wunderbaren „Marthaler-Familie“ geht nahe und wirkt nach.

Besetzung

Regie Christoph Marthaler
Bühne Frieda Schneider
Kostüme Sarah Schittek
Musikalische Leitung Christoph Homberger
Musikalische Mitarbeit / Arrangements Jan Czajkowski
Licht Ursula Degen
Ton Fritz Rickenbacher
Dramaturgie Malte Ubenauf, Stefanie Carp

Mit
Catriona Guggenbühl, Katja Kolm, Bettina Stucky, Raphael Clamer, Ueli Jäggi, Jürg Kienberger, Bernhard Landau, Josef Ostendorf, Clemens Sienknecht