FC Bergman: Van den vos

FC Bergman: Van den vos

© Kurt van der Elst

Theater

FC Bergman

FC Bergman & Solistenensemble Kaleidoskop &
Liesa Van der Aa & Josse De Pauw
„Van den vos“
Theater
Deutsche Erstaufführung

  • Dauer 105 min
  • In deutscher Sprache

26. Juni 2014, 24:00 Uhr
„Kaleidoskop – B-Sides“
Songs, Skizzen und Outtakes
von und mit Kaleidoskop und Viviane de Muynck

Artist Talk
27. Juni 2014 im Anschluss an die Vorstellung

Der Stoff ist denkbar alt, die Form überraschend neu: Reineke Fuchs bleibt in dieser Adaption der Fabel durch das belgische Theaterkollektiv FC Bergman lange Zeit ein Phantom. Zum Protagonisten wird der Wolf, der keine Chance hat gegen den Fuchs, der wie eine Mischung aus Guerilla-Kämpfer und Robin Hood aus dem Off des Waldes agiert. Zwischen Live-Soundtrack und Live-Film entstehen auf der Bühne verstörende Bilder, die die Grenze zwischen Natur und Kultur, zwischen bürgerlichen Regeln und souveräner Individualität verhandeln. Zum zweiten Mal gastiert das junge Kollektiv aus Belgien, das im Namen die Idee eines Fußballclubs mit dem Konzept von Autorenfilmern verknüpft, bei Foreign Affairs. Wieder bewegen sie sich zwischen Film und Theater und haben sich in diesem Jahr mit verschiedenen Großmeistern der belgischen Theaterszene zusammengetan: Der flämische Filmstar und Regisseur Josse de Pauw war für „Van den vos“ einmal mehr als Theaterautor tätig, Viviane de Muynck und Dirk Roofthooft tragen den Abend als Schauspieler. Gespiegelt wird die Mär durch die sphärische Musik, die aus der Begegnung zwischen der jungen Popmusikerin Liesa Van der Aa mit dem Berliner Solistenensemble Kaleidoskop entstand.

Mit Stef Aerts, Joé Agemans, Bart Hollanders, Thomas Verstraeten, Marie Vinck, Viviane De Muynck, Gregory Frateur, Dirk Roofthooft, Wim Verachtert, Bent Simons, June Voeten

Von FC Bergman: Stef Aerts, Joé Agemans, Bart Hollanders, Thomas Verstraeten, Marie Vinck
Musik Michael Rauter, Daniella Strasfogel, Paul Valikoski – Solistenensemble Kaleidoskop und Liesa Van der Aa
Live-Musik Solistenensemble Kaleidoskop: Dea Szűcs, Paul Valikoski, Ildiko Ludwig, Yodfat Miron, Boram Lie, Michael Rauter, Caleb Salgado, Magnus Andersson
Text Josse De Pauw
Text des Schlussliedes Gregory Frateur, Craig Ward

Produktion: Toneelhuis / Muziektheater Transparant / Solistenensemble Kaleidoskop
In Zusammenarbeit mit: Stadsschouwburg Amsterdam / Kaaitheater / Le Phénix – Scène nationale de Valenciennes / Wiener Festwochen / Operadagen Rotterdam / Stichting Theaterfestival Boulevard / Berliner Festspiele – Foreign Affairs
Unterstützt von: AMADEA / VRANCKX / FLOOR GRES / GAVRA / Agfa-Gevaert N.V. / Boudewijn Sea Park
Mit Unterstützung von: Programm Kultur der Europäischen Kommission

Die Eröffnung wird unterstützt durch die Flämische Repräsentanz (Belgische Botschaft).