La Ribot

 

La Ribot, geboren 1962 in Madrid, entschloss sich früh, freie Choreografin und Performerin ihrer eigenen Arbeiten zu werden. Ihr Projekt „piezas distinguidas“ verschaffte La Ribot einen Ausnahmestatus in der Welt des internationalen zeitgenössischen Tanzes und der Live-Art-Szene, vor allem „13 piezas distinguidas“ (1993), „Más distinguidas“ (1997), „Still distinguished“ (2000) und „Panoramix“ (2003). Sie kooperierte 2008 mit Mathilde Monnier bei dem Duett „Gustavia“ und 2006 mit verschiedenen Künstlern bei „Laughing Hole“ (2006).

Stand: Juni 2014