Katleen Van Langendonck

 

Katleen Van Langendonck, 1971 geboren, studierte Germanistik in Leuven und Paris. Sie schrieb von 1994 bis 1997 u.a. für De Standaard Literaturkritiken und verantwortete von 1997 bis 2002 das Programm der darstellenden Künste am internationalen Kunstzentrum de Singel in Antwerpen. Von 2002 bis 2007 gehörte sie dem akademischen Personal der Universität von Antwerpen an, wo sie Tanzgeschichte und Tanzanalyse lehrte, über das Thema der Taktilität in der darstellenden Kunst forschte und den universitätsübergreifenden Graduiertenstudiengang in Theaterwissenschaften mit koordinierte. Seit 2007 verantwortet Katleen Van Langendonck mit Guy Gypens das künstlerische Programm des Kaaitheaters in Brüssel. Eines der von ihr initiierten Projekte ist zum Beispiel Performatik, die Brüsseler Biennale für darstellende Künste (4. Auflage: 18. -28. März 2015), ein Kooperationsprojekt mit zahlreichenden Brüsseler Institutionen aus den Bereichen der bildenden und darstellenden Künste, wie z.B. Argos, Bozar, Wiels u.a.

Stand: Juni 2014