Nuno Bizarro

 

Nuno Bizarro, geboren in Lissabon, begann seine Tanzausbildung am Ballet Gulbenkian unter Carlos Caldas. In den 1990er Jahren trifft er Joâo Fiadeiro und Luciana Fina, mit denen er Re.AL und LAB gründet, einen multidisziplinären Produktions- und Kreationsort. Seit 1999 Kollaboration mit Emmanuelle Huynh, Meg Stuart, Jennifer Lacey, Christine De Smedt, Mathilde Monnier, Rachid Ouramdane und Isabelle Schad. Mit Boris Charmatz arbeitet er an „Con forts fleuve“, „héâtre-élévision“, „Quintette circle“, „Levée des conflits“, „enfant“ und „manger“.

Stand: Juni 2014