Stefan Troebst

 

Stefan Troebst ist Osteuropahistoriker und Slavist sowie seit 1999 Professor für Kulturstudien Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören die vergleichende Kulturgeschichte Europas und die neuere Geschichte Ost-, Ostmittel- und Südosteuropas. Am Geisteswissenschaftlichen Zentrum „Geschichte und Kultur Ostmitteleuropa“ GWZO, dessen Stellvertretender Direktor er ist, leitet er verschiedene Projektgruppen, dazu gehört „Zwischen religiöser Tradition, kommunistischer Prägung und kultureller Umwertung: Transnationalität in den Erinnerungskulturen Ostmitteleuropas seit 1989“. Aus den zahlreichen Publikationen: „Erinnerungskultur – Kulturgeschichte – Geschichtsregion. Ostmitteleuropa in Europa“ (2013) und „Diktaturerinnerung und Geschichtskultur im östlichen und südlichen Europa“ (2010).

Stand: Juni 2014