Akram Assam

Akram Assam

Regisseur, Bagdad, Irak
Teilnehmer Internationales Forum 2015

Akram Assam, geboren 1985, hat im Jahr 2011 sein Studium in Bagdad an der Hochschule für Bildende Künste/Theater abgeschlossen. In seiner Regie entstanden unter anderem die Stücke „House of Houses“, „Plato“ und „4 Black“, für das er anlässlich des 16. Forums des jungen experimentellen Theaters in Bagdad den Preis als bester Regisseur erhielt. Im Jahr 2014 führte er Regie bei der Theaterperformance Interview, einem Projekt der Freien Szene im Irak, der ersten deutsch-irakischen Co-Produktion seit mehreren Jahrzehnten. „Interview“ verbindet Tanz- und Multimediaelemente zu einem Drama, das die Stellung der Frau in der irakischen Gesellschaft und die Ideologie der Organisation ISIS infrage stellt. Als Schauspieler und Regieassistent wirkte er an verschiedenen Theater- und Filmprojekten mit. Er ist Ensemblemitglied des Nationaltheaters Bagdad und Mitglied des irakischen Theaterverbands.